Zum Hauptinhalt springen

Verletzte Frau auf offener Strasse im Kreis 4 deponiert

Bei einem Streit mit dem Freund ist eine junge Frau in einer Sozialwohnung schwer verletzt worden. Sie wurde hinausgetragen und auf der Strasse liegen gelassen.

Hier wurde die Frau herausgetragen: Das Gebäude an der Hohlstrasse 47. (Bild: Stefan Hohler)
Hier wurde die Frau herausgetragen: Das Gebäude an der Hohlstrasse 47. (Bild: Stefan Hohler)

Am frühen Samstagmorgen kurz vor 3.15 Uhr ist die Stadtpolizei Zürich alarmiert worden, dass an der Herbartstrasse 5 bei der Bäckeranlage im Kreis 4 eine bewusstlose Frau auf der Strasse liege. Die Polizisten trafen auf eine 29-jährige Schweizerin mit schweren Kopfverletzungen. Sie wurde von der Sanität ins Spital gebracht, ihr Zustand ist unverändert. Auskunftspersonen sagten, dass sie gesehen hätten, wie ein Unbekannter die Frau aus der Liegenschaft Hohlstrasse 47 – im Erdgeschoss befindet sich die Red-Lips-Bar – getragen hätte und in Richtung Herbartstrasse gegangen sei. Kurz danach hätten sie die Frau am Boden liegend vorgefunden – gut hundert Meter von der Cabaretbar entfernt. Vom Mann fehlte jede Spur.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.