Zum Hauptinhalt springen

Wieso Zürich Tausende vor einer Wohnung Schlange stehen lässt

Die Wohnungssuche kann in Zürich zermürbend sein. Die Liegenschaftenverwaltung plant deshalb eine elektronische Anmeldung. Bei neuen Siedlungen wird sie aber kaum eingesetzt.

«Wie Lotto spielen»: Wohnungssuchende stehen im Kreis 6 für einen Besichtigungstermin in der neuen Überbauung Kronenwiese stundenlang auf der Strasse.

Die Stadt vermietet in der Siedlung Kronenwiese 99 Wohnungen – und an zwei Tagen stehen die Menschen stundenlang Schlange, um eine Musterwohnung zu besichtigen. Haben Sie diesen Run erwartet?

Ganz unerwartet kam der Andrang nicht. Vor zwei Jahren besichtigten gut 4000 Personen die neue Siedlung Rautistrasse, wo 108 Wohnungen zu vermieten waren. Da die Kronenwiese deutlich zentraler liegt und direkt an den grossen Park des Schindlerguts grenzt, haben wir die Vermietungsunterlagen in einer Auflage von 6000 Exemplaren gedruckt. Dass sich am Freitagabend eine so eindrückliche Schlange bildete, hat auch damit zu tun, dass wegen der laufenden Bauarbeiten nur eine einzige Musterwohnung besichtigt werden konnte und nur 20 bis 30 Personen aufs Mal hineindurften.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.