Zum Hauptinhalt springen

Wetter egal, Hauptsache «open air»

Trotz Regen und Kälte strömten die Zürcher am Samstag für Musik ins Freie: Die «Oper für alle» auf dem Sechseläutenplatz und das Openair Wipkingen zogen über 20'000 Besucher an.

Während der rund dreistündigen «Oper für alle» fielen nur vereinzelt Tropfen.
Während der rund dreistündigen «Oper für alle» fielen nur vereinzelt Tropfen.
Dominique Meienberg
Die Amerikanerin Latonia Moore begeisterte in der Hauptrolle als Aida. Sie selbst fand den Anlass «awesome», grossartig.
Die Amerikanerin Latonia Moore begeisterte in der Hauptrolle als Aida. Sie selbst fand den Anlass «awesome», grossartig.
Dominique Meienberg
Das Openair Wipkingen lud heuer auch Theatergruppen für Auftritte ein. Diese performten in oder vor dem schmucken Holzpavillon.
Das Openair Wipkingen lud heuer auch Theatergruppen für Auftritte ein. Diese performten in oder vor dem schmucken Holzpavillon.
Reto Oeschger
1 / 10

Was für ein Wetterglück! Pünktlich zu den ersten Takten von Verdis «Aida» um 19:00 Uhr am Samstagabend blinzelte die Sonne durch den wolkenverhangenen Himmel. Während der rund dreistündigen «Oper für alle» fielen bloss vereinzelt Tropfen. Die über 11'000 Opernfans wären für mehr gerüstet gewesen: In Pelerinen oder Regenjacken gehüllt sassen sie dicht an dicht auf ihren Campingstühlen auf dem Sechseläutenplatz. Schlechtwetter? Gibt es nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.