Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Jede andere Stadt wäre wohl begeistert vom Toni-Areal»

Der Hochschulcampus Toni-Areal im Westen der Stadt. Eine Trutzburg, erbaut für eine halbe Milliarde Franken.
Wie Fliegengitter verkleidet die lichtdurchlässige Metallfassade das 10-stöckige Gebäude der Architekten EM2N. Diese ist nicht das Problem.
Überfordertes Badge-System: Je nach Studiengang gibt es unterschiedliche Zugangsberechtigungen. Die Umsetzung ist komplex und fehleranfällig. Regelmässig blockieren Türen oder Schlüsselkästen. Eingang zur Bibliothek.
1 / 10

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin