Zum Hauptinhalt springen

«In Lebensgefahr dürfen Sie schiessen»

Gestern Montagmorgen schoss ein Hausbesitzer auf einen Einbrecher. Dies darf man nur in speziellen Fällen, erklärt Staatsanwalt Ulrich Weder.

«Wenn Sie jemanden verletzen, müssen Sie Nothilfe leisten»: Ulrich Weder, Staatsanwalt.
«Wenn Sie jemanden verletzen, müssen Sie Nothilfe leisten»: Ulrich Weder, Staatsanwalt.
Keystone

Gestern Montag schoss ein Hausbewohner auf einen Einbrecher. Zum konkreten Fall dürfen Sie keine Stellung nehmen. Trotzdem stellen sich allgemein einige Fragen. Wenn man einen Einbrecher bei sich zu Hause überrascht: Darf man zu einer Schusswaffe greifen und auf diesen schiessen?

Das hängt sehr von den konkreten Umständen ab. Wenn Sie keine andere Möglichkeit haben, als sich mit einer Schusswaffe aus einer akut lebensbedrohlichen Situation zu retten, ist dies Notwehr. Wenn Sie aber nicht in einer solchen Lage sind, ist der Einsatz unverhältnismässig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.