Zum Hauptinhalt springen

Knabenschiessen: Grund für Panne bekannt, Bahn fährt wieder

Am Morgen nach dem Stillstand einer Achterbahn weiss Platzchef Clemens Ruckstuhl, warum sie stehen geblieben ist. Die Crazy Mouse fährt inzwischen wieder.

Tina Fassbind
Aufregung am Knabenschiessen: Oder «Endstation Knabenschiessen», wie dieser Leserreporter schreibt.
Aufregung am Knabenschiessen: Oder «Endstation Knabenschiessen», wie dieser Leserreporter schreibt.
Leserreporter
Mit Sicherungsseilen kletterten Helfer hoch zu der Familie.
Mit Sicherungsseilen kletterten Helfer hoch zu der Familie.
Leserreporter
Die Polizei sperrte die Zone um die Bahn ab.
Die Polizei sperrte die Zone um die Bahn ab.
Leserreporter
Rettungskräfte tauchten auf, um die Mutter und ihre zwei Kinder aus der misslichen Situation zu befreien.
Rettungskräfte tauchten auf, um die Mutter und ihre zwei Kinder aus der misslichen Situation zu befreien.
Leserreporter
Die Feuerwehr brachte schliesslich die nötigen Hilfsmittel.
Die Feuerwehr brachte schliesslich die nötigen Hilfsmittel.
Leserreporter
Die ausfahrbare Leiter der Feuerwehr führte zum Erfolg.
Die ausfahrbare Leiter der Feuerwehr führte zum Erfolg.
Leserreporter
1 / 8

Gestern Sonntag stoppte auf der Achterbahn Crazy Mouse unvermittelt eine der Gondeln und blieb während rund 45 Minuten stehen. Was war der Grund?

Im Grunde genommen hat ein Sicherheitssystem zu früh gegriffen. An einigen Stellen der Bahn sind Bremsvorrichtungen eingebaut, welche die Kabinen drosseln, damit sie nicht zu dicht aufeinander fahren. Eine dieser Bremsen war offenbar defekt, und das hat schliesslich zur Notbremsung der Gondel geführt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen