Zum Hauptinhalt springen

Elektrogeräte sorgten für dichten Rauch im Kreis 9

An der Zürcher Mürtschenstrasse brach in einem Gewerbehaus ein Brand. Die ausgerückten Feuerwehrleute konnten diesen rasch unter Kontrolle bringen – doch zunächst mussten sie ihn überhaupt finden.

Brandmelder alarmierten die Feuerwehr: Löschwagen an der Mürtschenstrasse. (21. April 2014)
Brandmelder alarmierten die Feuerwehr: Löschwagen an der Mürtschenstrasse. (21. April 2014)
Johannes Dietschi, newspictures
Personen kamen keine zu Schaden: Ein Krankenwagen vor Ort.
Personen kamen keine zu Schaden: Ein Krankenwagen vor Ort.
Johannes Dietschi, newspictures
In einem Verkaufsraum fanden die Feuerwehrleute schliesslich brennende Elektrogeräte.
In einem Verkaufsraum fanden die Feuerwehrleute schliesslich brennende Elektrogeräte.
Johannes Dietschi, newspictures
1 / 4

Bei einem Brand in einem Gewerbehaus an der Mürtschenstrasse im Stadtzürcher Kreis 9 ist am Montagnachmittag ein Sachschaden von einigen tausend Franken entstanden. Durch den Brand entwickelte sich dichter Rauch. Im Gebäude befanden sich keine Personen.

Alarmiert wurde die Feuerwehr durch die automatische Brandmeldeanlage. Die Berufsfeuerwehr konnte in den betreffenden Räumen jedoch keinen Brand feststellen. Trotzdem suchten die Einsatzkräfte das ganze Gebäude ab und stellten im angrenzenden Hauseingang starken Rauchgeruch fest.

Nachdem die Türen aufgebrochen waren, trafen die Feuerwehrleute im Erdgeschoss auf einen Verkaufsraum, in dem mehrere Elektrogeräte Feuer gefangen hatten. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Ursache des Brandes wird durch Spezialisten der Kantonspolizei Zürich abgeklärt, wie die Polizei am Montagabend mitteilte.

SDA/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch