Zum Hauptinhalt springen

Die schönsten Bilder vom Böögg

Wunderbares Wetter und ein widerspenstiger Böögg – die schönsten Fotoimpressionen vom Sechseläutenplatz.

Ohren zu und durch: Der Böögg verabschiedete sich nach über einer halben Stunde mit einem lauten Knallen. Diese junge Zuschauerin schützt aber ihr Gehör präventiv schon beim ersten Rauch.
Ohren zu und durch: Der Böögg verabschiedete sich nach über einer halben Stunde mit einem lauten Knallen. Diese junge Zuschauerin schützt aber ihr Gehör präventiv schon beim ersten Rauch.
Boris Müller
Das letzte Stündlein schlug dem Riesenschneemann dieses Jahr bei Sonne, tiefblauem Himmel und sommerlich warmen Temperaturen.
Das letzte Stündlein schlug dem Riesenschneemann dieses Jahr bei Sonne, tiefblauem Himmel und sommerlich warmen Temperaturen.
Boris Müller
Früher oder später muss jeder Böögg gehen.
Früher oder später muss jeder Böögg gehen.
Boris Müller
1 / 9

Nach 35 Minuten und 11 Sekunden ist der Kopf des Bööggs explodiert. Wegen des dichten Rauchs stand der genaue Zeitpunkt nicht sofort fest. Lediglich zwei Schneemänner brannten länger: Jene der Jahre 1988 und 1970; beide schafften es auf 40 Minuten und länger. Unsere Bildstrecke zeigt die Höhepunkte vom Sechseläutenplatz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.