Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Der wohl ungewöhnlichste Prozess des Jahres

«Wie soll ich in jemanden noch verliebt sein, der mich vergewaltigt hat?»: Der widersprüchliche Vergewaltigungsfall wird im Zürcher Bezirksgericht verhandelt.

«Wahrheit sprang einen an»