Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Das würde Kriminalität geradezu heranzüchten»

«Der Ärger der Leute ist verständlich»: Regierungsrat Mario Fehr. (Archivbild)

Straftaten von Asylbewerbern aus Nordafrika nehmen explosionsartig zu. Andere Kantone ziehen die Schraube an und haben Taskforces angekündigt, die sich um solche Delikte kümmern. Warum hört man vom Kanton Zürich nicht dasselbe?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin