Polizei verhaftet Kran-Kletterer

Ein 27-jähriger Asylbewerber ist am frühen Dienstagmorgen auf einen Kran der Opernhaus-Baustelle gestiegen. Mit derselben Masche narrte er die Polizei schon im vergangenen September.

  • loading indicator
Tina Fassbind@tagesanzeiger
Felix Schindler@f_schindler

Kurz nach neun Uhr hatte sein Auftritt ein Ende: Nach über fünf Stunden verliess er den Kran der Opernhaus-Baustelle und liess sich widerstandslos festnehmen. Seit vier Uhr in der Nacht hielt er sich auf dem Kran bei der Sechseläutenwiese auf. Er hatte am Ausleger auf rund 40 Metern Höhe ein Transparent aufgespannt und tauchte gelegentlich dahinter auf. So wenig die Botschaft auf dem Transparent verständlich war («Wir protestieren den 15. Februar die internationale Komplo»), so klar macht sie, dass es sich um eine politisch motivierte Aktion handelt.

Beim Mann handelt es sich um einen 27-jährigen türkischen Asylbewerber, wie die Stadtpolizei mitteilt. Er hatte bereits im September einen Kran auf derselben Baustelle bestiegen. Heute Dienstag verliess er den Kran kurz nach neun Uhr freiwillig und liess sich widerstandslos festnehmen. Die Polizei hat ihn anschliessend in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Grosseinsatz der Rettungskräfte

Gegen sieben Uhr hatte die Polizei eine Drehleiter in Position gebracht, damit Spezialisten und Übersetzer direkt mit dem Mann sprechen können. Bereits ausgebreitet war ein Luftkissen, das ihn aufgefangen hätte, falls er gesprungen oder gefallen wäre. Zuvor hatte er telefonisch mit der Polizei gesprochen, gab über Motiv oder Forderungen keine Auskunft. Der Betrieb auf der Baustelle war wegen dem Kran-Kletterer blockiert.

Bereits im vergangenen Mai sorgte ein 31-jähriger Rumäne für Aufregung, als er auf einen Baukran bei der Prime-Tower-Baustelle geklettert war. Er hatte mit «persönlichen Problemen» zu kämpfen, sagte die Polizei damals.

baz.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt