Zum Hauptinhalt springen

Frontalkollison im Gubrist – zwei Tote

Im Gubristtunnel hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Zwei Autos sind im wegen Bauarbeiten nicht richtungsgetrennt geführten Tunnel frontal ineinandergeprallt. Zwei Männer starben, drei Personen wurden verletzt.

Wie es zum Unfall kam, ist noch unklar: Unfallautos im Gubristtunnel. (Markus Heinzer, newspictures)
Wie es zum Unfall kam, ist noch unklar: Unfallautos im Gubristtunnel. (Markus Heinzer, newspictures)

Gestern am späten Abend sind im Gubristtunnel zwei Autos ineinandergeprallt. Die Frontalkollision war so heftig, dass zwei Personen ums Leben kamen. Zur Zeit des Unfalls waren die Fahrspuren im Tunnel nicht richtungsgetrennt. Drei weitere Personen – darunter ein Kind – erlitten Verletzungen, wie die Kantonspolizei Zürich heute mitteilte.

Wie es zu dem Unfall kam, ist unklar. Ein 27-Jähriger fuhr laut Kantonspolizei in Begleitung eines 31-jährigen Beifahrers und eines 29-jährigen Mitfahrers bei leichtem Kolonnenverkehr Richtung Bern. Im Tunnel, der wegen Sanierungsarbeiten für den Verkehr nicht richtungsgetrennt geführt wurde, prallte das Auto mit einem entgegenkommenden Personenwagen zusammen.

Tunnel während fünf Stunden gesperrt

Bei dem heftigen Aufprall starb der Mitfahrer des Richtung Bern fahrenden Autos. Der Lenker starb wenig später im Spital. Der Beifahrer, die 38-jährige Lenkerin des anderen Autos sowie deren Kind erlitten Verletzungen.

Wegen des Unfalls musste die Tunnelröhre für etwa fünf Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde auf das übrige Strassennetz umgeleitet. Weil der Unfallhergang unklar ist, sucht die Kantonspolizei Zeugen. Neben der Kantonspolizei Zürich standen Spezialisten des Forensischen Institutes Zürich, Angehörige der Stützpunktfeuerwehr Dietikon, ein Notarzt und mehrere Ambulanzen im Einsatz.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch