Zum Hauptinhalt springen

Flugplatz Dübendorf rüstet auf

Dieses Jahr können mehr als doppelt so viele WEF-Teilnehmer direkt in Dübendorf einreisen. Die Sicherheit auf dem Flugplatz wird massiv ausgebaut – weil sie 2015 Mängel aufwies.

Der Flugplatz Dübendorf wird während des WEF wieder zum Parkplatz für zivile Flugzeuge: 25 Jets, welche im Januar 2015 in Dübendorf zwischenstationiert waren.
Der Flugplatz Dübendorf wird während des WEF wieder zum Parkplatz für zivile Flugzeuge: 25 Jets, welche im Januar 2015 in Dübendorf zwischenstationiert waren.
VBS
Mobiler Zoll: Letztes Jahr fand erstmals eine Passagierkontrolle in Dübendorf statt. Die Zahl war aber auf Fluggäste von 15 Jets limitiert.
Mobiler Zoll: Letztes Jahr fand erstmals eine Passagierkontrolle in Dübendorf statt. Die Zahl war aber auf Fluggäste von 15 Jets limitiert.
Walter Bieri/Keystone
Dübendorf wird wieder Grenze, sogar Schengen-Aussengrenze. Deshalb braucht es die Grenzwache.
Dübendorf wird wieder Grenze, sogar Schengen-Aussengrenze. Deshalb braucht es die Grenzwache.
Walter Bieri/Keystone
1 / 7

Vom 20. bis zum 23. Januar findet in Davos das WEF statt, und der Flugplatz Dübendorf wird immer mehr zum Eingangstor des Weltwirtschaftsforums. Vor Jahresfrist konnten WEF-Teilnehmer erstmals mit ihren Privatfliegern auf dem Militärflugplatz landen und wurden dort gleich abgefertigt – Dübendorf als Schengen-Aussengrenze. Zoll und Flughafenpolizei für die Personenkontrolle waren mit mobilen Einrichtungen vor Ort.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.