Zum Hauptinhalt springen

Der «Islamisten-Leitwolf» reiste ins syrische Kampfgebiet

Das Bundesstrafgericht wirft dem potenziellen Drahtzieher der Winterthurer Islamistenszene vor, er habe für den IS gekämpft. Im heute veröffentlichten Entscheid werden zahlreiche Einzelheiten bekannt.

Mutmasslicher Islamist in U-Haft: S. aus Winterthur. (Foto: Facebook)
Mutmasslicher Islamist in U-Haft: S. aus Winterthur. (Foto: Facebook)

Im Februar hat die Bundesanwaltschaft ein Strafverfahren gegen einen potenziellen Drahtzieher der Winterthurer Islamistenszene eröffnet. Im Raum stand der Verdacht auf Unterstützung und Mitgliedschaft einer Terrororganisation. Aufgrund des laufenden Strafverfahrens wollte sich die Bundesanwaltschaft (BA) nicht zum Verhafteten und den konkreten Tatbeständen äussern (TA vom 23.6.16).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.