Zum Hauptinhalt springen

Auto prallt in Familie – drei verletzte Kinder

Unfall auf einem Fussgängerstreifen in Oberglatt: Ein 27-jähriger Autofahrer erfasste eine Familie, die gerade die Strasse überquerte. Die Kinder wurden zu Boden geschleudert.

Strasse wurde in beide Richtungen gesperrt: Die Unfallstelle in Oberglatt.
Strasse wurde in beide Richtungen gesperrt: Die Unfallstelle in Oberglatt.
Markus Heinzer, newspictures

Eine Familie mit einem Kinderwagen ist am Abend in Oberglatt auf einem Fussgängerstreifen angefahren worden. Drei Kinder wurden dabei verletzt.

Ein 27-jähriger Mann fuhr kurz nach 19.30 Uhr mit seinem Auto auf der Bahnhofstrasse Richtung Zentrum von Oberglatt. Höhe Einmündung der Liegenschaft Nr. 37 kam es zu einer Kollision mit einer Familie, die von links her den Fussgängerstreifen überquerte. Dabei wurde der Kinderwagen, besetzt mit zwei Kindern, sowie ein Junge, der nebenher ging, vom Fahrzeug frontal erfasst und zu Boden geschleudert.

Nach der Betreuung durch die sofort ausgerückten Rettungssanitäter wurden die drei Kinder mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht. Beim Lenker wurde eine Blutprobe angeordnet. Die Bahnhofstrasse musste in beiden Richtungen während rund drei Stunden gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr signalisiert.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Oberglatt, drei Rettungswagen sowie ein Notarzt von Schutz & Rettung im Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch