Zum Hauptinhalt springen

Zwei Zürcher Teams auf Podest Challengers fordern Leader Titel für Schäfer und Eisler

Nachrichten Armbrust An der Schweizer Gruppenmeisterschaft im luzernischen Ettiswil schafften es beide Teams aus dem Zürcher Unterland auf das Podest. Embrach schoss sich auf den 2. Platz und weist mit 965 Punkten lediglich einen Rückstand von zwei Punkten auf Sieger Schwarzenburg auf. Deutlicher ist der Vorsprung auf den ASV Rümlang, der sich mit 953 Punkten die Bronzemedaille sicherte. (rha) Baseball Nachdem die Zürich Challengers vor Wochenfrist auf dem Heerenschürli mit einem 15:6-Sieg im ersten Spiel gegen NLA-Leader Therwil überrascht hatten, überzeugten sie erneut. Die Stadtzürcher waren bei den Baslern zu Gast, forderten ihren Kontrahenten erneut alles ab und erzwangen ein Zusatz-Inning. Dort hatten sie allerdings das Nachsehen und unterlagen 9:10. Das zweite Spiel musste wegen Regens abgesagt werden. Der 4. Tabellenplatz, der zur Teilnahme am Playoff berechtigt, ist hart umkämpft. Die Challengers (5.) und ihre Stadtrivalen Barracudas (4.) haben beide 22 Punkte und nur noch eine beziehungsweise zwei Partien zu spielen. (rha) Racketlon Der Zuger Christian Schäfer hat die Schweizer Racketlon-Meisterschaft im Ustermer Blue Point Sportcenter gewonnen. Er setzte sich im Final gegen den St. Galler Thomas Wegmann durch. Bei den Frauen holte sich Nicole Eisler (Affoltern am Albis) gegen die Freiburgerin Florence Favre den Titel. (TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch