Zum Hauptinhalt springen

Zürcher am Europacup stark FCZ-Frauen früh in Rücklage U-18 des FCZ vorzeitig Meister Eine Premiere für Marvulli Erni/Sprecher siegen erneut

Nachrichten Alpinismus Der Auftakt zum diesjährigen Jugend-Europacup in Edinburgh (Scho) ist den Zürcher Kletterinnen geglückt. Petra Klingler schaffte es im Speed der Jahrgänge 1992/93 als Dritte gar aufs Podest. Bemerkenswert waren auch die Auftritte von Rebekka Stotz (4./Lead 92/93) und Tanja Lanz (8./Lead 94/95). (TA) Fussball Der alte Meister verliert beim neuen Meister: Die NLA-Frauen des FC Zürich beenden die Saison mit einem 1:2 bei den Young Boys. Die Bernerinnen nutzten schon in der 2. Minute eine gegnerische Unachtsamkeit zur Führung aus. Erneut war es Veronica Maglia, die nach gut einer halben Stunde nachdoppelte. Das Aufbäumen der Gäste kam mit dem Anschlusstreffer von Ramona Lendenmann (90.) definitiv zu spät. (bud) Das 4:2 gegen Sion im vorletzten Spiel brachte die Entscheidung: Die U-18-Junioren des FC Zürich liegen in der nationalen Meisterschaft uneinholbar in Führung. Verfolger Basel hat zwar noch zwei Partien auszutragen, mit 44 Punkten aber deren 8 weniger auf dem Konto als Zürich. Damit kommt es in der letzten Runde nicht zur «Finalissima», sondern zum Kehrausspiel zwischen dem alten und dem neuen Meister. (kai) Rad Franco Marvulli liess sich in dieser Saison auf der Rennbahn Oerlikon schon siebenmal als Sieger feiern. Mit seinem gestrigen Erfolg schaffte der VC-Hirslanden-Athlet aber ein Novum: Er gewann die Gesamtwertung der zwei Derny-Rennen, die beim 4. Abendmeeting erstmals im Programm figurierten. (bud) Segeln Wie vor zwei Wochen in Steckborn setzte sich das Duo Lukas Erni/Christian Sprecher auch am Swiss-Cup in Brunnen durch. Auf dem Podest standen nur Zürcher: Denn die 470er-Segler vom SC Enge gewannen vor Tobias Etter/Felix Steiger (Greifensee) und Titouan Brauchli/Cyril Wyss (SV Thalwil). (TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch