Zum Hauptinhalt springen

Zeitgenössisches Tanztheater

Woran machen wir unsere Identität fest? An unserem Gedächtnis? An unserem Bewusstsein? An etwas Sozialem oder schlicht an unserer Biologie? Ein Stück über vier Menschen mit Kaugummis, Pistolen und Eigensinnigkeit. «Heads in Bags» ist die fünfte Produktion von Solodanza am Werk, Winterthur. Jacqueline Pasanisis Choreografien haben eine direkte Bewegungssprache. Das Erforschen von Zuständen und Beweggründen von der Normalität bis hin zur Absurdität sind Zentrum ihres Schaffens. Tanz: Lili Chao, Johanna Gabriela Skjerbaek u. a. Musik: Pepi Zanin. Premiere. Theater am Gleis, 20.15 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch