Zum Hauptinhalt springen

Wallaby mit Kantersieg Startniederlage für Ruch-Crew Jaquemet fällt lange aus Schmohl scheitert in 1. Runde Spitzenkampf in Zürich Valent in Biel bereits out

Nachrichten Basketball In der NLB-Meisterschaft der Frauen wartete Wallaby Zürich-Regensdorf mit einem 92:46-Kantersieg gegen Riehen auf. Die Gastgeberinnen bestimmten von Beginn weg das Geschehen und warteten mit sieben Dreier-Würfen aus der langen Distanz auf. (TA) Curling Uitikon-Waldegg mit Skip Manuel Ruch ist an den Schweizer EM-Ausscheidungen in Gstaad mit einem 4:8 gegen Favorit Baden Regio (Thomas Lips) gestartet. Bei den Frauen bezog Aarau mit dem Zürcher Skip Silvana Tirinzoni gegen Davos (Mirjam Ott) eine knappe 5:6- und gegen Flims (Binia Feltscher) eine klare 4:8-Niederlage. (TA) Fussball Die Frauen des FC Zürich müssen mehrere Monate auf Verteidigerin Nicole Jaquemet verzichten. Die 18-jährige Dielsdorferin unterzieht sich in zwei Wochen einer Kreuzbandoperation und wird danach wohl bis zum Sommer nächsten Jahres ausfallen. (TA) Squash Die Winterthurerin Gaby Schmohl hat an der Monte Carlo Classic in der 1. Hauptrunde verloren. Die Nummer 136 der Welt unterlag der Holländerin Orla Noom (41) nach 41 Minuten in drei Sätze 6:11, 10:12, 7:11. Schmohl hatte mit zwei klaren Siegen über französische Nachwuchsspielerinnen das Hauptfeld im Fürstentum erreicht. (kai) Heute Donnerstag (19.30 Uhr) treffen erstmals in dieser Saison die zwei meistgenannten Titelanwärter aufeinander: GC und Vitis Schlieren. Beide Teams, gespickt mit internationalen Topspielern, haben ihre ersten drei Partien locker 4:0 gewonnen und belegen in der NLA-Tabelle die Plätze 2 und 3 (Leader Sihltal hat ein Spiel mehr). (kai) Tennis Für Daniel Valent ist die Swiss Tennis Junior Trophy in Biel bereits nach der zweiten Runde zu Ende. Der als Nummer 3 gesetzte Zürcher verlor gegen den Italiener Jacopo Stefanini in einer hart umkämpften Partie 3:6, 7:6, 3:6. (TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch