Zum Hauptinhalt springen

Stählis Letten dominierten Spoerry auf Abwegen Müller in Kanada weiter Curler erreichen Final

Skeleton Jessica Kilian erreichte beim Weltcuprennen in Cesana (It) Platz 19 unter den 23 Athletinnen. Die Zürcherin verlor in den zwei Läufen auf die Erstplatzierte Anja Huber (De) 3,17 Sekunden. Bei den Männern gab es einen Doppelsieg der Gebrüder Martins und Tomass Dukurs. Die beiden Letten gehören dem Sika Race Team der Skeleton-Legende Gregor Stähli an. Der Zürcher Pascal Oswald fehlte in Italien aus beruflichen Gründen. Er wird an der WM Ende Monat in Königssee (De) wieder dabei sein. (dsc) Ski-OL Bei den Europameisterschaften in Lillehammer (No) ist Christian Spoerry auch im zweiten Rennen noch nicht richtig auf Touren gekommen. Der 25-Jährige aus Uetikon war zwar im Sprint bester Schweizer, blieb als 21. aber hinter seinen Erwartungen und Möglichkeiten zurück. Gion Schnyder aus Zürich schob sich gerade noch in die Top 30.(bud) Squash Die Weltnummer 36 Nicolas Müller hat an der Bluenose Classic in Halifax (Ka) die erste Runde überstanden. Der 21-jährige Hirzler bezwang den besser klassierten Spanier Borja Golan (PSA 30) in 3:2-Sätzen. Auf Müller wartet nun im Viertelfinal mit dem Malaysier Mohd Azlan Iskandar (PSA 13) eine hohe Hürde.(dsc) Universiade Die Schweizer Curler mit dem Zürcher Second Jean-François Mayoraz sind an der Universiade in Erzurum (Tür) mit einem 9:8 gegen Grossbritannien in den Final eingezogen. Dort wartet heute Samstag Südkorea, das sich 5:4 gegen Tschechien durchsetzte. Dasselbe Kunststück blieb Snowboarderin Gina Somaini verwehrt. Sie wurde im Halfpipe-Halbfinal Fünfte und belegt damit Schlussrang 8, der noch zu einem Diplom berechtigt. Eiskunstläuferin Bettina Heim verpasste hingegen eine Auszeichnung. Als Fünfte des Kurzprogramms gestartet, fiel die Winterthurerin in der Kür auf Platz 13 zurück. Auch Myriam Leuenberger verlor noch einige Positionen. Die Unterländerin, nach dem Kurzprogramm 18., musste sich am Ende mit Rang 21 begnügen. (kai)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch