Zum Hauptinhalt springen

Stadt Zürich und EKZ testen Elektrofahrzeuge «Schikane-Stopp» auf der Autobahn ging glimpflich aus

Nachrichten Ökomobilität Zürich – In einer vierjährigen Pilotphase testen das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (EWZ) und andere Dienstabteilungen der Stadt, wie tauglich Elektrofahrzeuge im Stadtverkehr sind. Das EWZ schafft zehn Fahrzeuge an, weitere beziehen die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und verschiedene Grosskunden. Dabei handelt es sich um 50 Smart Electric Drive, das bisher einzige serienmässig hergestellte Auto, welches rein elektrisch betrieben wird. Das Projekt startet diesen Monat. Die eingesetzte Energie soll aus erneuerbaren Quellen stammen. (wsc) Zeugenaufruf Richterswil/Wädenswil. Am vergangenen Freitag machte ein Fahrer eines blauen Mini-Coopers auf der Autobahn A 3 in Richtung Zürich einen «Schikane-Stopp». Der Lenker des nachfolgenden Mercedes reagierte richtig und konnte so einen Unfall verhindern. Der Fahrer des Kleinwagens hatte vor dem aggressiven Stoppmanöver den Mercedes-Fahrer mit Lichthupe vom Überholstreifen gedrängt. Die Polizei sucht nun Zeugen der Beinahe-Kollision. Sie können sich unter 043 833 17 00 melden. (mor)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch