Zum Hauptinhalt springen

Spätere Finalisten zu stark Dalcolmo wurde Sechster Rinderknecht mit Geduld Rhyner gewinnt auf dem Albis

Nachrichten Beachvolleyball An der U-19-WM in Porto (Por) bedeutete für Ines Egger/Tanja Hüberli der Achtelfinal die Endstation. Das Duo, das im Rahmen des ZuZu-Beach-Projekts in Bassersdorf trainiert, unterlag den späteren Finalisten Maria Ushkova/Ekaterina Karapischenko (Russ) in nur 31 Minuten 0:2 (11:21, 18:21). (dsc) Leichtathletik Beim Swiss Alpine Marathon in Davos konnte sich Jeanette Dalcolmo aus Dürnten als Sechste klassieren. Sie konnte ihre bisherige Bestmarke von 7:38 Stunden klar unterbieten. Den ersten Rang sicherten sich Jonas Budd (Sd) und die Einheimische Jasmin Nunige. Buud siegte damit als erster Athlet der Geschichte des Marathons viermal in Serie. (dsc) Mountainbike Roger Rinderknecht feierte in Val di Sole (It) seinen zweiten Weltcupsieg. Der Winterthurer liess im Four-Cross-Final Tomas Slavik und Michal Prokop (Tsch) hinter sich. Weltmeister Jared Graves (Au) wurde Vierter. Rinderknecht erwischte im Final einen guten Start, Graves kam jedoch führend aus der ersten Kurve. «Ich bin ruhig geblieben, und als Graves in der nächsten Kurve die Aussenbahn gewählt hat, bin ich innen vorbeigekommen», schilderte Rinderknecht die entscheidende Situation. (Si) Schwingen Das Albis-Schwinget in Langnau ging mit 58,50 Punkten an Werner Rhyner (Pfäffikon SZ). Der Schlussgang des Schwyzers gegen Florian Hasler (Schübelbach) endete nach 10 Minuten mit einem Gestellten. Hinter Hasler (57,75) wurde Remo Boss (Knonau/57,50) Dritter (dsc)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch