Zum Hauptinhalt springen

Soler wird aus Koma geholt Hetland bleibt Sprinttrainer Spengler-Cup-Teams bekannt Favre beginnt in München

Sport am TV Nachrichten 14.00 Tennis live TSR 2 / TSI 2 Wimbledon18.00 Fussball live Euro U-21-EM, Halbfinal: Spanien - Weissrussland20.00 Fussball live SF 2 / Euro U-21-EM, Halbfinal: Schweiz - Tschechien22.45 Fussball live Euro U-17-WM in Mexiko: USA - Usbekistan Rad Der an der Tour de Suisse verunglückte Juan Mauricio Soler wird langsam aus dem künstlichen Koma geholt. Wie die behandelnden Ärzte des Kantonsspitals St. Gallen mitteilten, könne dieser Prozess mehrere Tage dauern. Nach seinem schweren Unfall befinde sich der 28-jährige Kolumbianer in einem stabilen Zustand. Allerdings bestehen weiterhin Bedenken wegen des Ausmasses der Gehirnverletzungen. (Si) Ski nordisch Tor Arne Hetland liess sich zum Rücktritt vom Rücktritt bewegen und bleibt Sprinttrainer des Schweizer Langlaufteams. Hetland, dessen Ehefrau Guri als Cheftrainerin Weltcup und Verantwortliche des Distanzteams amtet, hatte seinen Vertrag mit Swiss-Ski aus persönlichen Gründen am Ende der vergangenen Saison aufgelöst. Die enge Zusammenarbeit mit seiner Frau habe ihn belastet. In den Gesprächen unter der Führung von Disziplinenchef Hippolyt Kempf wurde nun eine Einsatzplanung gefunden, die dem Ehepaar Hetland besser ermöglicht, Privat- und Berufsleben zu trennen. (Si) Eishockey Wolfsburg, Dynamo Riga (Let, KHL) und Vitkovice komplettieren neben dem HCD, den Kloten Flyers und dem Team Kanada das Feld des Spengler-Cups (26. bis 31. Dezember). Nicht dabei ist Titelverteidiger SKA St. Petersburg, die Russen mussten aus terminlichen Gründen absagen. Hinfällig wird somit auch das KHL-Spiel im Vorfeld des Turniers, das im selben Modus wie letztes Jahr gespielt wird. (ewu) Fussball Beim Bundesliga-Start spielt Dortmund gegen den HSV. Gladbach mit Trainer Lucien Favre tritt bei den Bayern an. (Si) Bundesliga. 1. Runde. 5. August: Dortmund - Hamburg. – 6./7. August: Bremen - Kaiserslautern, Hannover - Hoffenheim, Mainz - Leverkusen, Stuttgart - Schalke, Köln - Wolfsburg, Augsburg - Freiburg, Hertha - Nürnberg, Bayern München - Mönchengladbach.FCB will zwei Koreaner Der FC Basel ist in den Verhandlungen sowohl mit einem Süd- als auch einem Nordkoreaner weit fortgeschritten. Der Meister ist stark an Park Joo-hoo (24), einem Linksverteidiger, interessiert. Der südkoreanische Nationalspieler, der in Japan bei Jubilo Iwata spielt, figuriert auch auf der Wunschliste des VfB Stuttgart. Vom FC Wil will der FCB den Nordkoreaner Pak Kwang-ryong (18) als dritten Stürmer hinter Alex Frei und Marco Streller verpflichten. (Si)FCZ – ein 3:3 zum Auftakt1300 Zuschauer sahen auf dem Dübendorfer Zelgli eine unterhaltsame Partie mit sechs Toren: Der FCZ erreichte gegen Aarau, den letztjährigen Elften der Challenge League, im ersten Vorbereitungsspiel zwar nur ein 3:3, er zeigte aber doch ein paar gute Aktionen. Maurice Brunner gab als zurückhängende Sturmspitze ein gelungenes Debüt, der armenische Testspieler Galstyan fiel im zentralen Mittelfeld aber ab. (pb.) FC Zürich - Aarau 3:3 (1:2). Zelgli, Dübendorf – 1300 Zuschauer – SR: Winter. – Tore: 8. Beda 1:0, 18. Dabo 1:1, 33. Dabo 1:2, 49. Schönbächler 2:2, 70. Nikci 3:2, 80. Schultz 3:3. – FCZ: Guatelli; Stahel, Beda (46. Raphael Koch), Teixeira (46. Barmettler), Magnin (46. Gajic); Nikci, Aegerter (46. Kukuruzovic), Galstyan, Djuric (46. Ivanishvili); Alphonse (46. Schönbächler), Brunner. – der FCZ verlängerte den Vertrag mit Verteidiger Raphael Koch bis 2015.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch