Zum Hauptinhalt springen

Sauriermuseum birgt Langhalsdinosaurier

Aathal – Bei einer neuen Grabung in Wyoming (USA) hat ein Team des Sauriermuseums Aathal im Sommer den grössten Teil eines Sauropoden geborgen. Beim 25 Meter langen Langhalsdinosaurier-Skelett handle es sich vermutlich um einen Apatosaurus, teilt das Museum mit. Der Fund könne nicht nur ein eindrückliches Ausstellungsstück werden, sondern auch neue Erkenntnisse für die Wissenschaft bergen. Die Grabung stand unter der Leitung von Museumsdirektor Hans-Jakob Siber. Während sechs Wochen arbeiteten und wohnten Mitarbeiter und Volontäre des Museums im Feld im Big Horn Bassin. Es handelte sich um die 15. Grabung Sibers – diesmal allerdings an einer neuen Fundstelle. Sie heisst Dana Quarry und scheint, eine der bedeutendsten für Dinosaurier aus der Jurazeit zu sein. In den letzten Jahren wurden dort mehrere nahezu vollständige Saurierskelette geborgen. Das Siber-Team wird die Grabung 2011 fortsetzen. Es hofft, die fehlenden Teile des Apatosaurus noch zu finden. (was)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch