Zum Hauptinhalt springen

Pfäffikon will eine neue Gemeindezeitung

Da die Gemeindeversammlung eine Verlängerung mit der «PfäffikerIN» letztes Jahr klar abgelehnt hat, wurde eine Submission gestartet.

Pfäffikon – Im Auftrag des Gemeinderates hat eine Arbeitsgruppe ein Pflichtenheft für eine neue Informationszeitung erstellt. Dieses diene als Grundlage für eine Submission, die gestern Freitag gestartet wurde, wie der Gemeinderat in einer Mitteilung schreibt. Interessierte seien zur Offertstellungen eingeladen. Die Evaluation ist notwendig geworden, weil die Gemeindeversammlung am 30. November 2009 einen Antrag um Verlängerung der Zusammenarbeit mit der «PfäffikerIN» klar mit 277 zu 47 Stimmen abgelehnt hat. Die Rückweisung erfolgte aufgrund einer Kostenerhöhung von 55 000 auf 66 712 Franken bei reduzierter Seitenzahl. Eine Stärken-Schwächen-Analyse der heutigen Gemeindezeitung «PfäffikerIN» habe ergeben, dass Zielsetzung, Konzept und Erscheinungsform der Zeitung nach wie vor gut seien, fand die Arbeitsgruppe. Die Bedürfnisse der Gemeinde, der Vereine und des Gewerbes würden abgedeckt. Auch bei der Leserschaft finde die Informationszeitung grosse Beachtung. Das neu ausgearbeitete Pflichtenheft soll die Basis für einen künftigen Zusammenarbeitsvertrag bilden. Im Gegensatz zu früher soll die Zusammenarbeit mit der Redaktion detaillierter geregelt werden. Der Umfang der Zeitung mit Gemeindeseiten soll etwa gleich bleiben. Die Arbeitsgruppe findet den monatlichen Erscheinungsrhythmus der Zeitung gut, lässt im Submissionsverfahren jedoch die Möglichkeit offen, eine wöchentliche Informationszeitung zu produzieren. Angebote im Rahmen der Submission können bis am 18. Oktober bei der Gemeindekanzlei eingereicht werden. Danach folgt das Bewertungs- und Entscheidungsverfahren. Die Stimmbürger können im nächsten Jahr an der Gemeindeversammlung erneut über die Weiterführung einer Informationszeitung für die Gemeinde Pfäffikon entscheiden. (zap)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch