Zum Hauptinhalt springen

Opposition gegen Schulverlegung

Der Widerstand zerzaust die Idee des Bildungsrats, KV Wetzikon und Gewerbeschule Uster zu verlegen.

Oberland – Die Absicht des Zürcher Bildungsrates, die Wirtschaftsschule KV Wetzikon nach Uster zu verlegen und mit der Kaufmännischen Berufsschule Uster zu fusionieren stösst auf breiten Widerstand. Gleiches gilt für die Absicht, die Lernenden der Gewerblichen und Industriellen Berufsschule Uster (Gibu) an andere Standort zu verlegen. Grundsätzlich bemängelt wird von den Schulleitungen, dass die «finanziellen Aspekte dieser Übungen nicht quantifizierbar sind», die Standortqualität nicht berücksichtigt werde und das Argumentarium auf schwachen Füssen stehen. Wichtige Entscheidungsgrundlagen dazu würden fehlen und der Bildungsrat operiere in seinem in die Vernehmlassung geschickten Bericht mit falschen Zahlen. Neben den betroffenen Schulen wehrt sich nun auch der Gemeindepräsidentenverband des Bezirks Hinwil gegen die Verlegung des KV Wetzikon. Und auch die Präsidialkonferenz der Schulkommissionen der Berufsschulen des Kantons Zürich fragt sich, wie ein «so ungenügender Bericht überhaupt in die Vernehmlassung geschickt werden konnte». Die vorgeschlagenen Massnahmen seien zum jetzigen Zeitpunkt abzulehnen. Zahlenmaterial ist falsch Ebenfalls Stellung genommen hat die Gibu. Sie macht geltend, der kantonale Bericht zur Berufszuteilung enthalte Lücken und Fehler. Einen fundierten Entscheid zu fällen sei so nicht möglich. Das präsentierte Zahlenmaterial sei in wesentlichen Punkten falsch. So würden zum Beispiel bei der Zahl der Berufsmittelschüler nur die Köpfe gezählt und nicht die absolvierten Schultage. Dadurch erscheine die Gibu bezüglich Schülerzahlen wesentlich kleiner als sie sei. Werde nämlich richtig gerechnet, sei die Gibu gar nicht mehr zu klein, wie im Bericht moniert werde, sondern liege betreffend Grösse mitten in der vom Mittelschul- und Berufsbildungsamt als ideal bezeichneten Bandbreite. (gau)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch