Zum Hauptinhalt springen

Noch vier Gemeinden fehlen

Bezirk – Der Kanton steckte sich 2008 ein ehrgeiziges Ziel: Bis Ende 2011 wollte er die Gefahrenkarten für 90 Prozent der 171 Zürcher Gemeinden erstellt haben. «Das schaffen wir nicht», sagt René Loner, Sprecher der Baudirektion. Schneller geht es jedoch im Bezirk Horgen. Ende September sollen die Gefahrenkarten aller 12 Gemeinden aufgeschaltet sein. Zurzeit fehlen in der Sammlung noch Oberrieden, Thalwil, Rüschlikon und Kilchberg. Eine Ursache für die Verzögerung ist ein Entscheid des Kantonsrates von Ende Dezember 2009. Dieser stoppte damals die Weiterarbeit an Gefahrenkarten der 3. und höherer Priorität. Mit einem Nachtragskredit hat das Zürcher Parlament diesen Entscheid am 12. Juli korrigiert. Trotzdem rechnet Loner mit einer Verzögerung von einem Jahr gegenüber dem ursprünglichen Plan. (mor) www.gis.zh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch