ABO+

«Mein Publikum soll seine Sorgen im Gelächter begraben können»

Russell Howard gehört zu Grossbritanniens erfolgreichsten und vielseitigsten Comedians. Im März tritt er mit seinem neuen Programm «Respite» in Zürich auf.

Russell Howard nimmt sich gerne grosser Themen an.

Russell Howard nimmt sich gerne grosser Themen an.

(Bild: David Venni)

Herr Howard, man liest, dass Sie die Schweiz schon früh in Ihrer Karriere bespielten. Wie kam es dazu?
Mein allererster Auftritt in der Schweiz fand 2016 in einem winzigen Lokal in Zürich statt. Damals stand die englischsprachige Comedy-Szene hier noch ganz am Anfang; mit dieser Mini-Veranstaltung wollte der Promoter den noch jungen Schweizer Markt testen. In den letzten Jahren ist das ganze Comedy-Geschäft aber sehr viel globaler geworden. Dank Youtube kann ich als englischsprachiger Comedian heute überall zwischen Delhi, Antwerpen und Zürich auftreten: für uns Comedians ist diese Plattform ein wichtiges Schaufenster.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt