Zum Hauptinhalt springen

Lastwagen verliert Öl

Oetwil/Männedorf – Wegen eines technischen Defektes sind gestern Vormittag bei einem Lastwagen rund fünf Liter Motorenöl ausgelaufen. Auf der Gossauerstrasse in Oetwil – zwischen der Ausfahrt der A 52 und dem Dorfzentrum – entstand dadurch stellenweise ein Ölfilm. Laut Auskunft der Gemeindepolizei Männedorf rückte die Feuerwehr mit vier Männern aus und streute Ölbindemittel. Um 8.40 Uhr wurde der Zwischenfall bei der Kantonspolizei gemeldet. 40 Minuten später war der Feuerwehreinsatz bereits beendet. Die Gossauerstrasse musste nicht gesperrt werden. Die Feuerwehrleute dirigierten den Verkehr an den Ölspuren vorbei. Geringere Ölspuren vom selben Verursacher fanden sich auch in Männedorf. Der Lastwagenfahrer hat sich selber bei der Polizei gemeldet, nachdem er den Defekt an seinem Fahrzeug bemerkt hatte. Nun muss er – respektive die Versicherung – für den Schaden aufkommen. Zur Schadenssumme konnte die Gemeindepolizei Männedorf keine Angaben machen. Hätte sich der LKW-Fahrer nicht gemeldet, wäre ihm eine Busse sicher gewesen. Zumindest wenn ihn die Polizei erwischt hätte.(pag)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch