Zum Hauptinhalt springen

Küsnacht entschärft den Heslibachweiher

Küsnacht – Der Heslibachweiher ist so klein und gut versteckt, dass ihn manche Küsnachter nicht einmal kennen. Bei einem Unwetter könnte sich dies schlagartig ändern: Denn obwohl sich der Teich mit seiner glatten, grünen Wasseroberfläche idyllisch in den Tobelwald einschmiegt, könnte er bei einem Jahrhundertsturm zur Gefahr werden und über das Ufer treten. Das Wasser würde dann in die Ränkestrasse und von dieser in die Obere Heslibachstrasse fliessen, wo die Wohnquartiere überflutet würden. Dies befürchtet die Baudirektion, die periodisch die Stauanlagen im Kanton auf ihre Sicherheit prüft. Der Heslibachweiher ist nämlich kein natürliches Gewässer: Er staut den Heslibach auf. Über einen Ablauf fliesst das Wasser unterirdisch weg und gelangt schliesslich in den Zürichsee. Das bestehende Ablaufbauwerk genügt jedoch bei Hochwasser nicht, hat die Baudirektion festgestellt. Um die Kapazität zu vergrössern, wird das Betongehäuse deshalb ausgebaut, wie die Gemeinde Küsnacht mitteilt. Es entstehen ein Rechen, der Schwemmholz zurückhält, und ein Stahlpodest über dem Abfluss, das Unterhaltsarbeiten erleichtert. Ausserdem wird auf beiden Seiten des Abflusses der Damm erhöht. Ebenso will die Gemeinde bei dieser Gelegenheit das angesammelte Geschiebe ausbaggern. Die Arbeiten beginnen heute Montag und dauern voraussichtlich bis Ende Oktober. Der Zeitpunkt der Arbeiten sei mit den kantonalen Fachstellen festgelegt worden, damit die Fische nicht beim Laichen beeinträchtigt würden, heisst es weiter. Auch Wanderer und Spaziergänger sollen möglichst wenig gestört werden. Der Zugang zum Heslibacher Tobelweg, der gleich neben dem Weiher beginnt, bleibt deshalb offen. (miw) Hier droht der Teich bei Hochwasser über das Ufer zu treten. Foto: Michael Trost

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch