Zum Hauptinhalt springen

Haftpflichtversicherer sind sich uneins

Gemäss einer TA-Umfrage sehen nur zwei Versicherer einen Widerspruch zwischen Vertragstreue und Kostenoptimierung.

Interessenkonflikt Allianz Suisse: «Es gibt einen Interessenkonflikt des Versicherers bei der Forderungsabwehr. Der starke Kostendruck in der Branche erhöht zwangsläufig das Tempo bei der Schadensregulierung. Doch unsere Politik ist: Das darf nicht zulasten des Kunden gehen. Den ZielkonfliktSchnelligkeit versus Sorgfalt muss der Versicherer auch bei der Abwehr unberechtigter Forderungen von geringer Höhe lösen können.» Axa Winterthur: «Wir können keinen Interessenkonflikt erkennen. Wir überprüfen stets das Vorliegen einer Haftpflicht, und in der Regel ist der Kunde in diesen Prozess eingebunden. In einfachen Fällen mit tiefen Forderungen sind die Beweisanforderungen selbstverständlich geringer als in teuren Fällen. Wenn ein Versicherer eine Schadenersatzleistung zu Unrecht erbringt, macht er dies zu seinen Lasten und nicht auf Kosten des Kunden.» Basler: «Aus bearbeitungsökonomischen Gründen anerkennen wir keine ungerechtfertigten Forderungen. Wir nehmen unsere Verpflichtungen aus dem Vertrag mit dem Kunden sehr ernst.» Mobiliar: «Es kann Interessenkonflikte geben, und wir sind bestrebt, diese im Sinne des Kunden zu regeln. Müssen wir in Einzelfällen Kompromisse eingehen, wird geprüft, ob der Kunde unseren Entscheid in Form eines Selbstbehalts oder Bonusverlusts mittragen muss oder ob wir ihn davon befreien.» Zürich: «Wir übernehmen keine Forderungen unbesehen. Massgebend ist immer die Sach- und Rechtslage, die genau geprüft wird. In aller Regel gibt es keinen Interessenkonflikt, weil wir ungerechtfertigte Forderungen abwehren. In den seltenen Ausnahmefällen suchen wir nach Lösungen, die den Interessen aller Beteiligten gerecht werden.»(thm)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch