Zum Hauptinhalt springen

Grunder bei EM-Premiere auf Platz 12

Schiessen – Zwei Punkte fehlten dem Zürcher Luftpistolenschützen für den Einzug in den Final der 10-m-EM in Brescia. Der fünffache Junioren-Europameister Lukas Grunder (580 Punkte) überzeugte an seiner ersten Elite-EM mit Platz 12. Der Titel ging an den französischen Olympiasieger und Weltmeister Franck Dumoulin. Stark präsentierte sich auch Silvia Guignard mit dem Luftgewehr. Die Stadtzürcherin, die sich erst im Stechen für die EM qualifiziert hatte, belegte in der Endabrechnung mit 395 Punkten Rang 16. Ein Ring mehr hätte sie zum Shoot-off um den achten Finalplatz berechtigt. Zusammen mit Annik Marguet (Cormérod) und Sibylle Pfiffner wurde Guignard im Teamwettbewerb Vierte. Den Titel holte sich Deutschland, das mit Sonja Pfeilschifter auch die Einzelsiegerin stellte.(Si) Brescia (It). EM. 10m. Luftpistole. Männer: 1. Dumoulin (Fr) 689,8 (589/100,8). – Ferner: 12. Grunder (Winterthur) 580. –Team: 1. Russland 1745. – Ferner: 9. Schweiz 1721. Frauen: 1. Goberville (Fr) 485,8 (389/96,8). – 24. Froelich (Stadel ZH) 379. Luftgewehr. Frauen:1. Pfeilschifter (De) 501,3 (399/102,3). – Ferner: 16. Guignard (Zürich) 395. –Team: 1. Deutschland 1192 (Europarekord egalisiert). – Ferner: 4. Schweiz 1183.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch