Zum Hauptinhalt springen

Glattfelder sagen Ja zum Jugendtreff

Glattfelden – Wegen eines Rekordauflaufs von 204 Stimmbürgern (8 Prozent) musste die gestrige Gemeindeversammlung kurzfristig in die reformierte Kirche verlegt werden. Die anwesenden Glattfelder stimmten allen drei Vorlagen zu. Zu den grössten Kontroversen führten die geplante Sanierung und der Umbau der «Schmitte» in einen Jugendtreff. Für 436 000 Franken – zu Lasten der Investitionsrechnung – ist nebst dem Arbeitsplatz für den Jugendarbeiter auch die Nutzung der Räumlichkeiten als Jugendtreff vorgesehen. Entgegen der Empfehlung der Rechnungsprüfungskommission, den Kredit abzulehnen, folgte die Versammlung dem Willen des Gemeinderats und hiess den Kredit grossmehrheitlich gut. Die andern Geschäfte wurden mit wenigen Gegenstimmen angenommen. So konnte der Verkauf des 470 Quadratmeter grossen Grundstücks und des Wohnhauses am Dörfliweg 6/8 für 380 000 Franken an Andrea und Urs Klingler reibungslos ablaufen. Ebenfalls bewilligt wurden 950 000 Franken für den Neubau des Garderobengebäudes. Bei der Mehrzweckhalle Eichhölzli kann ein frei stehendes Gebäude entstehen, das einen Technikraum, eine Garage für den Schulbus sowie einen Kiosk umfasst. (all)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch