Zum Hauptinhalt springen

Feuer wütete in Weberei Hueb

Wald – Am Samstagmittag schlug in der ehemaligen Weberei Hueb bei Wald der Feuerteufel zu. Als die Feuerwehr eintraf, stand bereits der ganze Dachstock des historischen Fabrikgebäudes im Vollbrand. Gemäss Abklärungen der Kantonspolizei waren zwei Arbeiter im Dachstock der sich in Renovation befindenden Hueb damit beschäftigt, mit Flüssiggas Bitumenbahnen festzuschweissen. Dabei brach Feuer aus. Wie Hannes Strebel, Eigentümer des Gebäudes, berichtet, versuchten die Dachdecker zuerst, den Flammen mit Wasser und Eimern selbst Herr zu werden. Als das Feuer sich weiter ausbreitete, mussten sie sich in Sicherheit bringen. Den 85 Löschkräften der Feuerwehr Wald und der Stützpunktfeuerwehr Hinwil gelang es schliesslich gegen Abend, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Verletzt wurde niemand. Laut Kantonspolizei entstand jedoch ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Franken. Der Ermittlungsdienst untersucht derzeit die Brandursache. (jes) Die Walder Hueb brannte. Foto: PD

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch