Zum Hauptinhalt springen

Energie-Contracting Die Wohnung ohne Heizung gekauft, TA vom 17. 9.

Energie-Contracting Die Wohnung ohne Heizung gekauft, TA vom 17. 9. Vorsicht bei Vertragsabschluss. Das Verhalten der Verkäuferin der «heizungslosen» Eigentumswohnungen in Zürich-Höngg ist ebenso wie das Vorgehen des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich (EWZ) skandalös, aber leider auch üblich. Neu ist zwar das Energie-Contracting, aber die Benachteiligung der Käufer besonders durch Generalunternehmer (GU) ist weit verbreitet. Wenn der GU die Handwerkerrechnungen nicht bezahlt, kann der neue Eigentümer schnell einmal mit dem Bauhandwerkerpfandrecht Bekanntschaft machen, und ihm droht die Gefahr, dass er zweimal für das Gleiche zahlen muss erst an den GU und dann noch mal an den Handwerker. Ebenso wird häufig nicht ein gerechter Ausgleich für die vom Verkäufer geschuldete Grundstücksgewinnsteuer erzielt. Welcher Käufer weiss schon, dass er dem Fiskus als Grundstückseigentümer für diese Steuer einstehen muss, wenn der Verkäufer diese nicht rechtzeitig an den Staat abliefert. Auch bei den Erschliessungskosten kann ihm dieses Schicksal drohen. Der Staat möchte es sich leicht machen: Er schafft sich zwei Schuldner, und der Käufer kann der Dumme dabei sein, wenn der illiquide Verkäufer nicht mehr zahlen kann. Auch Terminzusagen werden oft unverbindlich formuliert und die Mängelhaftung einseitig geregelt. In all diesen Fällen werden beinahe regelmässig unfaire Lösungen von den professionellen Verkäufern entworfen und durchzusetzen versucht. Bevor man einen Vertrag über einen Wohnungskauf unterschreibt, sollte man sich nicht von vagen Schöner-wohnen-Versprechungen in bunten Prospekten verführen lassen, sondern sich mit fachmännischer Unterstützung um einen fairen Vertrag bemühen. Denn wer zahlt, befiehlt und nicht der Verkäufer. Volker Fuhlrott, Stallikon

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch