Zum Hauptinhalt springen

Eigentlich heisst sie KuhburgQuellen belegen Namensgebung

Urkundliche Belege aus den Jahren 1027 und 1112 belegen, dass das heutige Kyburg damals Chuigeburch oder Chuijeburg genannt wurde – was in der hiesigen Mundart so viel wie Chüeburg oder Küeburg heisst. Seit dem Ende des zwölften Jahrhunderts taucht die Gemeinde in historischen Quellen immer wieder unter den Namen Chiburg, Kiburg oder – eben wie heute – Kyburg auf. Angesichts des hohen Werts von Rindern im Mittelalter darf der Name Kuhburg als ausgesprochener Renommiername verstanden werden. (thi)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch