Zum Hauptinhalt springen

Den Zimmerberg überwunden

Die Raiffeisen-Bank eröffnet eine neue Filiale in Adliswil. Es ist die dritte im Bezirk.

Adliswil – Nach knapp zweijähriger Planungs- und Bauzeit feierte die Raiffeisen-Bank am Dienstagabend die offizielle Eröffnung ihrer neusten Filiale. Unter den geladenen Gästen waren auch Stadtpräsident Harald Huber (FDP) und Gemeinderatspräsident Thomas Fässler (CVP). Die Filiale am Bahnhofplatz ist ein Ableger der Raiffeisen-Bank Thalwil. Daniel Duca, Vorsitzender der Raiffeisen-Bank_Leitung Thalwil sagte, er sei stolz, dass das geografische Hindernis Zimmerberg nun überwunden sei. Die über 100-jährige Liegenschaft wurde von Grund auf umgebaut. Sie erfüllt den Minergie-Standard und ist rollstuhlgängig. Die nach Thalwil und Horgen dritte Raiffeisen-Filiale im Bezirk ist ab Anfang November für die Kunden geöffnet, am 13. November findet ein Tag der offenen Tür statt. In der neuen Filiale arbeiten zehn Mitarbeiter. Vier davon wohnen in Adliswil. «Für uns ist es wichtig, dass unsere Mitarbeiter lokal vernetzt sind», sagt Rolf Zimmermann, Leiter der Geschäftsstelle Adliswil. Als besonderes Gestaltungselement der Schalterhalle sind am Dienstagabend drei Fotos enthüllt worden: Sie zeigen die Stadt in einer Vollmondnacht von der Felsenegg aus. (aku)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch