Zum Hauptinhalt springen

Das Café des Arts geht auf die Strasse

Heute widmet sich das Winterthurer Café des Arts der Street-Art: einem Begriff, der einen weiten Bereich künstlerischer Arbeit im urbanen Raum umfasst. Welche Intention verbirgt sich hinter so unterschiedlichen Mitteilungsformen wie Graffiti, Guerilla Gardening, Urban Knitting und dem Anbringen von Stickers? Ästhetische Mitgestaltung des Stadtbilds, Ausdruck eines Lebensgefühls, neue Zeichensetzung oder ephemere Formen öffentlicher Kunst? Und wie geht die Öffentlichkeit mit dieser Kunst um? Es diskutieren Gabriela Domeisen (Street-Art-Fotografin), Michael Künzle (Stadtrat Winterthur, Vorsteher Departement Sicherheit und Umwelt), Maurice Maggi (Koch und wilder Gärtner/floraler Anarchist), Ana Vujic (Street-Art-Künstlerin, Kunsthistorikerin). Moderation: Lucia Angela Cavegn. Kunsthalle Winterthur, 19.30 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch