Zum Hauptinhalt springen

Coop will ins Bahnhofareal

Kilchberg – Der Grossverteiler möchte seeseitig der Geleise auf dem Areal «Süd-Süd» eine neue und grössere Filiale eröffnen. Darüber informierte die Kilchberger Bauvorsteherin Judith Bellaiche (GLP) an der Gemeindeversammlung vom Dienstagabend. Die Gemeinde hatte das Grundstück seeseitig der Geleise 2008 von den SBB erworben, um Einkaufsmöglichkeiten «für den Alltag» zu schaffen. Nun hat der Grossverteiler Coop Interesse gezeigt, die 800 Quadratmeter grosse Parzelle «Süd-Süd» im Baurecht zu übernehmen und dort einen grösseren und moderneren Laden zu bauen. Die heutige Filiale gegenüber der Parzelle ist dem Grossverteiler zu klein und das Sortiment nicht zufriedenstellend. Steuersenkung wird geprüft Zuvor hatten die 47 Anwesenden die Jahresrechnung 2010 der Politischen Gemeinde abgesegnet – mit Applaus. Die Rechnung schliesst mit einem Plus von 9,4 Millionen Franken. Das sind 15,6 Millionen Franken mehr als das budgetierte Defizit von 6,2 Millionen Franken. Finanzvorstand Dieter Lehner (FDP) versprach, man werde eine Steuerfusssenkung vor der Budgetversammlung im November prüfen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch