Zum Hauptinhalt springen

Bühler machte in der Kür zwei Plätze gut

Eiskunstlauf – Die Zürcher Oberländerin Romy Bühler schloss die Junioren-Weltmeisterschaft im südkoreanischen Gangneung als 14. ab. Sie konnte sich im Vergleich zum Kurzprogramm dank der zwölftbesten Kür noch um zwei Plätze steigern. Die 16-Jährige musste zwar durch zwei Stürze erneut Punkteabzüge in Kauf nehmen, überholte aber dank einer ausdrucksstarken Leistung dennoch zwei Konkurrentinnen. Weltmeisterin wurde die technisch und läuferisch stärkste Starterin, die Russin Adelina Sotnikowa. Die 14-Jährige aus Moskau distanzierte ihre zweitplatzierte Landsfrau Elisaweta Tuktamischewa um 5, Bühler gar um 37,63 Punkte. Bei den Männern ging der Titel an den für Kanada startenden Russen Andrei Rogozine. Der Dietliker Tomi Pulkkinen verpasste die Qualifikation für die Kür deutlich, nachdem er im Kurzprogramm lediglich Rang 25 belegt hatte.(Si) Gangneung (SKor). Junioren-WM. Kür. Männer: 1. (2.) Rogozine (Ka) 200,13. 2. Tanaka (Jap) 196,98. 3. Majorov (Sd) 195,71. Ferner, nicht in der Kür: 25. Pulkkinen (Dietlikon). Frauen: 1. (1.) Sotnikowa (Russ) 174,96. 2. (2.) Tuktamischewa (Russ) 169,11. 3. (3.) Zawadzki (USA) 161,07. Ferner: 14. (12.) Bühler (Gockhausen) 119,22.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch