Zum Hauptinhalt springen

36 stunden

36 stunden Nach Ödön von Horvath Regie: Magdalena Nadolska theater Zwei Arbeitslose begegnensich vor dem Arbeitsamt und kommen sich näher. Doch dann wird die Welt der Protagonistin auf den Kopf gestellt. Nadolskas Inszenierung ist atemlos wie ein Werbeclip und ideenreich wie Marthaler auf Speed, witzig und ab und zu auch überfüllt. Als Zuschauer fühlt man sich dabei wie ein Kind, das eine Riesen-bonbonniere bekommen hat und alle Süssigkeiten aufs Mal essen muss. keller 62 Awkward Human Phil Hayes / First Cut Productions Performance Performer Phil Hayes beschäftigt sich mit der Unzulänglichkeit des Menschen im Allgemeinen und seiner eigenen (sportlichen) Unvollkommenheit; in Gedanken immer bei der sowjetischen Jahr-hundertturnerin Olga Korbut, seinem Inbegriff für Körperkontrolle und Perfektion. Eine biografisch an-gehauchte Solo-Performance mit Video, Selbstironie und britischem Charme. gessnerallee azzurro Von und mit Daniel Rohr Serata di canzoni Der kleine Animator Richard Hülsner alias Giovanni Calzone träumt über zwanzig Jahre lang von der internationalen Karriere als Sänger; ein Stück fein in Szene gesetztes Fernweh. theater rigiblick babylon Krautproduktionen Regie: Michel Schröder theater In einer aufgeklappten 5-Zimmer-Wohnung versucht man Lokales mit Globalem in Einklang zu bringen, denn seit die althergebrachten Werte abgeschafft wurden, muss man sich selbst neu erfinden. Schröder inszeniert eine lustvolle Trash-revue mit Exzessen und Grenzüberschreitungen; ein moralischer Abend, der schockerprobten Zuschauern grossen Spass be-reiten kann. fabriktheater Biokhraphia Regie: Thomas Jonigk Theater Eine Künstlerin wird von einem Journalisten interviewt, dabei werden die zwei immer mehr zu Feinden. Die libanesischen Autoren Lina Saneh und Rabih Mroué hinterfragen in ihrem Stück das Verhältnis zwischen Kunst und Öffentlichkeit. Jonigk verdichtet es zu einem Kammerspiel, das nur eine knappe Stunde dauert und in dem Susanne-Marie Wrage und Ludwig Boettger zeigen, was sie draufhaben Schauspielhaus, Pfauen, Kammer Böser Montag Mit Andreas Thiel offene Bühne Wer vor 18 Uhr da ist, kriegt ein Bier und darf auf die Bühne. Wer zu spät kommt, zahlt 25 Franken und muss zuschauen.theater am hechtplatz cindy aus marzahn kabarett Cindy aus Marzipan, äh aus Marzahn, möchte erobert werden. Und zwar nicht irgendwie sondern so, wie die Deutschen Mallorca erobert haben, nämlich mit Sonne, Bier und guter Laune. Nicht mal auf einem Pferd muss ihr Prinz anreiten, denn da fehlen ihr der Kofferraum und die Standheizung. Die Trashversion von Prinzessin Lilifee, mit Berliner Prollschnauze und ein paar Kilos zu viel auf den Rippen. kongresshaus zürich to the dark side of the moon Nach Ray Bradbury und Pink Floyd Rockmusiktheater Ein Kometeneinschlag zerstört ein Raumschiff und schleudert die Besatzungsmit-glieder ins Weltall. Auseinandertreibend ins Ungewisse, haben sie nur noch über ihre Funkgeräte Kontakt miteinander. Daniel Rohr verknüpft Ray Bradburys Erzählung mit dem legendären Album von Pink Floyd, von Daniel Fueter arrangiert für Klavier und Streichquartett. theater rigiblick A DREAM WITHIN A DREAM Regie: Barbara Frey. Schlagzeug: Fritz Hauser theater Edgar Allan Poes traumverlorene Welten haben den Symbolisten und Surrealisten den Weg gewiesen. Der Mensch Poe jedoch taumelte von Katastrophe zu Katastrophe.«A Dream Within a Dream» ist ein schönschauriges, ruhiges, einstündiges Wahrnehmungsexperiment von Intendantin Barbara Frey und Schlagzeuger Fritz Hauser. schauspielhaus der elegant Von Peter Zeindler Mit Illustrationen von Hannes Binder versuchsreihe Der Sprecher Franziskus Abgottspon und die Vokalkünstlerin Agnes Hunger zeigen tierische Poesie, die voll ist mit menschlicher Sehnsucht nach Liebe: «Ich, ein Libellerich, liebe, liebe Libelle, dich!» Regie: Barbara Schlumpf. theater rigiblick evita Von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice musical Die argentinische First Lady Eva Perón (1919–1952) stammt aus armen Verhältnissen, will Macht und wird zum Zentrum eines riesigen Personenkults. Im Theater 11 zu Gast ist eine flüssige Inszenierung mit viel Flair für die 30er- und 40er-Jahre und mit 27 Kostümwechseln der Stilikone Evita. theater 11 fidelio Von Ludwig van BeethovenRegie: Katharina Thalbach, Musikalische Leitung: Daniele Gatti. Mit Ricarda Merbeth, Sandra Trattnigg, Michael König, Alfred Muff, Laurent Naouri, Christoph Strehl u. a. oper Um eheliche Liebe, Treue und Aufopferungsbereitschaft geht es in Ludwig van Beethovens einziger Oper. Katharina Thalbach inszeniert gradlinig, die heikle Titelpartie singt Ricarda Merbeth. Mit deutscher und englischer Übertitelung. opernhaus funny laundry Mit Tom Deacon und Craig Hill comedy Comedy im Club: Seit fünf Jahren präsentiert das Mascotte alle drei Wochen «lustige Wäsche». Diesen Freitag mit Tom Deacon aus England und dem Schotten Craig Hill. In englischer Sprache. mascotte gardi hutter «Die Schneiderin» Clownerie Hutter spielt eine Schneiderin, die ständig den Faden verliert und schliesslich von ihrem Schicksal eingeholt wird. Die erfolgreichste Komödiantin der Schweiz zeigt ideenreiche Clownerie, die auf feine Weise in der digitalen Gegenwart angekommen ist.theater am hechtplatz Geri Von Martin Suter & Stefan EicherRegie: Stefan Bachmann Singspiel Kolumnenfigur Geri Weibel ist auf der Bühne an-gekommen; in einem schweizerdeutschen Singspiel, von Suter schön-geschrieben und von Eicher schön-komponiert – einem Luxemburgerli der leichten Unterhaltung. schauspielhaus pfauen good counselors musiktheater Die «guten Anwälte» machen Songs aus starken Gefühlen. Mit Kontrabass, Gitarre, Mimik und perkussivem Schabernack fliehen sie vor tief fliegenden Aliens und donnernden Büffelhufen. keller 62 ich, camille claudel Regie: A. Riga, Akkordeon: Clara Moreau theater Die Künstlerin Camille Claudel war Lehrtochter und Partnerin eines der einflussreichsten Bildhauer aller Zeiten: Auguste Rodin. Angefeindet von Kollegen und von Rodin selbst, landete sie schliesslich im Irrenhaus. Eine szenische An-näherung mit Akkordeon. keller 62 ich und clara musikkinotheater Clara Buntin fabriziert eine Mischung aus Musik, Super-8-Film und Theater, begleitet sich auf dem E-Piano und spricht mit ihrem zweiten Ich aus dem Kassettenrecorder. uto kino die kleine niederdorfoper Von Walter Lesch. Musik: Paul Burkhard musikalisches Singspiel Die Neu-inszenierung des Schweizer Musical-klassikers geht zum dritten Mal in die Verlängerung. U. a. mit Erich Vock, Maja Brunner, Myrto Joannidis, Elisabeth Schnell, Sven Epiney, Fabienne Louves. bernhard-theater Die letzte Botschaft des Kosmonauten an die Frau, die er einst in der ehemaligen Sowjetunion liebte Von David Greig, Regie: Stefan Roppel Theater Die Kosmonauten Oleg und Kasimir driften verloren im All. Kasimirs Tochter Nastassja jobbt als Erotiktänzerin. Der Beamte Keith, verheiratet mit Vivienne, verliebt sich in Nastassja. Und so weiter. Der englische Dramatiker David Greig meditiert in 42 Szenen über die Schwierigkeit der Kommunikation.winkelwiese löcher, löcher Regie: Klaus Henner Russius. Mit Peter Kner theater Ein Schauspieler findet sich auf einer Bühne wieder und beginnt – in der Rede immer wieder über einen neuen Einfall stolpernd – über das Theater und sein Leben nachzudenken. Dabei begleitet ihn sein Alter Ego.sogartheater lorenz keiser «Big Bang» kabarett Fünf Milliarden Jahre Zeitgeschichte wickelt Keiser in den zwei Stunden seines neuen Programms ab. Und was erwartet uns in der Zukunft? Fest steht: Sie kommt. «Auch wenn es Leute, ach was, ganze Parteien gibt, die denken, dass sie nicht kommt.» theater im seefeld magic afternoon Von Wolfgang Bauer. Regie: Laura Koerfer theater Charly, Birgit, Joe und Monika verbringen einen «beschissenen, aber intensiven Nachmittag». Bald wird aus gelangweiltem Herum-albern bitterer Ernst. Bauer stülpt in seinem Stück von 1967 die Ideale der sechziger Jahre in ihr Gegenteil, und die junge Zürcher Regisseurin Laura Koerfer gibt ihren Einstand am Neumarkt. theater neumarkt marienglas Von Beat Gysin hörkino «Marienglas» findet zwar im EWZ-Stattkino statt, ist aber eher ein Schattentheater als ein Kino, eher eine raumakustische Kammeroper als ein Soundtrack. Das Publikum geniesst liegend und aus Kopfhörern Szenen aus Kafkas Roman „Das Schloss“, während auf der Leinwand Schattenspiele zu sehen sind. ewz unterwerk medea Regie: Barbara Frey. Mit Nina Hoss theater Freys gefeierte Berliner Inszenierung mit Nina Hoss in der Titelrolle wird, mit Schauspielern des Zürcher Ensembles und Nina Hoss in den Pfauen übernommen. «Dieser Abend hat maximalen Beifall verdient» («Tages-Anzeiger»). schauspielhaus pfauen nils althaus «Ändlich» musikkabarett Wieder mit gepflegtem Dreitagebart und Gitarre unterwegs, erzählt Althaus Geschichten, die von Telefon-beantwortern bis zu geständigen Pfarrern reichen und manchmal etwas gar fest wie Mani Matter tönen. theater am hechtplatz norma Von Bellini. Regie und Bühnenbild: Robert Wilson Mit Elena Mosuc, Michelle Breedt, Liuba Chuchrova, Roberto Aronica, Giorgio Giuseppini, Michael Laurenz oper Robert Wilson, der grosse amerikanische Theatervisionär, Regisseur, Autor, Maler, Bühnenbildner, Videokünstler und Architekt, inszeniert am Opernhaus Zürich Bellinis Geschichte um die gallische Druidenprinzessin Norma, die spätestens seit Maria Callas Neudeutung in den 1950er-Jahren zum Kultstück des italienischen Belcanto wurde. opernhaus öper öpis Zimmermann & de Perrot Zirkustheater Eines der aussergewöhnlichsten Bühnenduos der Schweiz sind der Tänzer-Clown Martin Zimmermann und der DJ-Komponist Dimitri de Perrot. Die Fusioneure von Pantomime, DJing, Architektur, Slapstick und Tanz zeigen ein letztes Mal ihr Stück «Öper Öpis». Siehe «Verlosung» auf dieser Doppelseite.schauspielhaus, schiffbau paolo nani «Dr. Jekyll und Mr. Hyde» experimentalclownerie Der Italiener Paolo Nani, Träger des European Comedy Award, laboriert in seinem neusten Programm als unheimlicher Professor in einem skurrilen Labor, spricht dabei kein Wort, macht aber ziemlich viele Ge-räusche. Ein experimenteller Abend für Freunde von schwarzem Humor, mörderischem Slapstick und glühendem Witz. miller’s studio phèdre Von Jean Racine. Regie: Cédric Luisier Theater Kaum ist der König ausser Haus, erzählt die Königin Phädra der Amme von ihrer Liebe zu Hippolytos, dem Sohn von Theseus. Aus diesem Geständnis schrieb Jean Racine im 17. Jahrhundert eine «antike» Tragödie in fünf Akten. Am Stadelhofen ist sie nun auf Französisch zu sehen. Mit deutscher Übertitelung. bühne s rechnitz (der würgeengel) Von Elfriede JelinekRegie: Leonhard Koppelmann theater Nazis erschiessen während eines Fests 180 Juden. Dann kommt die Rote Armee. Zurück bleiben die Dienstboten von Schloss Rechnitz und erzählen. Schauspielerin Isabelle Menke begleitet das Publikum mit dem Bus an einen geheim gehaltenen Ort und spielt alle Rollen in Personalunion. Schauspielhaus pfauen rusalka Von Anton Dvorak oper Die Pocket Opera zeigt Dvoraks böhmische Undine-Oper mit Wassermännern, Elfen, Prinzen und viel Wald- und Seeromantik. kirchgemeindehaus neumünster die schläferinnen Von Anna Papst.Mit Maxi Schmitz und Jeanne Werner theater Wiederaufnahme. Die schrille Rebecca ist auf der Suche nach neuen Lebensentwürfen, prallt ins Leben der grauen Maya und ist sofort von ihr fasziniert. Doch die Zusammenkunft hat alles andere als ein Happy End. Ein Stück über geliehene Persönlichkeiten und gebastelte Bomben – und eine durchaus sehenswerte Etüde dreier junger Theatermacherinnen. neumarkt, chorgasse die schweizermacher Nach Rolf Lyssy musical Zwei Einbürgerungsbeamte machen aus Ausländern Schweizer; jeder auf seine Art. Während der kleinkarierte Max Bodmer mit fiesen Tricks und viel Schubladendenken alles daransetzt, die Schweiz vor fremdem Einfluss zu bewahren, verliebt sich sein Praktikant Moritz Fischer schnurstracks in eine Tänzerin vom Balkan. Die Schweizermacher-Musical-Macher haben einen fetzigen Abend hingekriegt, der sogar jenen gefällt, die Lyssys Film heute etwas langweilig finden. Tipptopp! maag music hall der spieler Von Fjodor Dostojewski. Regie: Volker Hesse theater Hans-Reinhart-Ring-Träger Volker Hesse inszeniert Dostojewskis Welt der spielsüchtigen und der abgründigen Liebeskämpfe als «Stimmen-Theater», wie er selber sagt. Neben Charlotte Schwab, Daniel Rohr und Bettina Boller sind fünf brusthohe Puppen auf der Bühne und verleihen dem Abend eine surreale, traumwandlerische Note und Bettina Boller spielt als Sensenfrau mit der Geige zum Totentanz. rigiblick speckovic tanztheater Das Zürcher Alptraum-theater spielt und tanzt die Geschichte einer bürgerlichen und einer proleta-rischen Familie, die aneinander-geraten und dabei moralische Grenzen überschreiten. Was Familien normalerweise vor der Öffentlichkeit zu verstecken ver-suchen, kommt nach und nach zum Vorschein. kulturmarkt tannhäuser Von Wagner. Dirigent: Ingo Metzmacher Inszenierung: Harry Kupfer Mit Alfred Muff, Peter Seifert, Michael Volle, Nina Stemme, Vesselina Kasarova u. a. oper Der Sänger Tannhäuser ist vor der strengen Wartburggesellschaft zur Liebesgöttin Venus geflohen, sehnt sich aber bald nach Reinheit – und nach deren Verkörperung Elisabeth. Zurück in seinen Kreisen versucht er, seine Angebetete an einem Sänger-wettstreit zu gewinnen. Doch es kommt zum Eklat. In der In-szenierung von Harry Kupfer greift Tannhäuser statt zur Harfe zur E-Gitarre, spielt in seiner Frei-zeit Golf und kommt mit alldem bei der Kritik gar nicht gut an. opernhaus villa wahnsinn Von Peter Freiburghaus Regie: Jean GrädelMit Ueli Bichsel, Sabina Schneebeli, Mona Petri u. a. komödie Eine Scheidung, eine Villa und drei erwachsene Kinder mit drei sehr verschiedenen Zukunftsplänen. Peter Freiburghaus (Duo Fischbach) verdichtet den schweizerischen Familienalltag zu einem gut geschriebenen, unterhaltsamen Verwirrspiel. theater hechtplatz wäre heute morgen und gestern jetzt Von Johann Sebastian Bach.Zürcher Ballett Choreografie: Heinz Spoerli ballett Spoerli, Zürcher Ballett, Bach. Eine Verbindung, aus der bereits mehrmals viel beachtete Ballettabende hervorgegangen sind. In dieser Inszenierung mit Sopranistinnen, Tenören und Altstimmen und mit Unterstützung des Junior Balletts. opernhaus Wir bauen uns die Welt, wie sie uns gefällt Mit Jörg Halter und Bettina Oberli Versuchsreihe Jürg Halter aka Kutti MC schafft zusammen mit einem Gast ein neues Stück. Diesen Mittwoch mit Filmregisseurin Bettina Oberli («Die Herbstzeitlosen») theater neumarkt you may say i’m a dreamer memorial John Lennon wäre letztes Jahr 70 geworden, sein Todestag jährte sich zum 30. Mal. Aus diesem Anlass gibts auf der Rigiblick-Bühne ein Memorial – mit Texten und Songs von John Lennon, gelesen, gesungen und gespielt von Wolfram Berger, Daniel Rohr und Till Löffler. theater Rigiblick flurin caviezel «Zmitz im Läba» kabarett Ausgerechnet Susi, die ihm seinerzeit in der Schule die kalte Schulter gezeigt hat, will Flurin zu einer Klassenzusammenkunft überreden. Schliesslich lässt er sich erweichen und verspricht sogar, Viktoria, seine Handorgel, mitzu-bringen. Ein humoristischer Abend mit einem vielfältigen Musikinstrument. herzbaracke Region winterthur ariodante Von Georg Friedrich Händel. Ensemble Così facciamo. Regie und Bühne: Kobie van Rensburg. Musikalische Leitung: Hans Huyssen oper Der Südafrikaner Kobie van Rensburg, selbst ausgebildeter Tenor, führt in Händels Oper um die schottische Königstochter Ginevra und den Ritter Ariodante Regie.theater winterthur blues max «Light» kabarett «Es werde light», sagtBlues Max in seinem neuen Programm, und alles wird easy, aber eben nur temporär. Darum sagt er auch «Das Leben ist stolpern». Über-haupt sind das Sagen, das Philosophieren und kunstvolle Ausufern ja die Stärke des Max Werner Widmer, der mit neuen Geschichten und seiner Gitarre diese Woche in Winterthur Premiere feiert. Musikalische Begleitung: Richard Koechli. casinotheater el contrabando «On line» flamenco Flamenco, zeitgenössisch: Auf der Bühne laufen vier Waschmaschinen, die Tänzerinnen bewegen sich online, und das Pulsieren der Börse, der Mode- und Geschäftswelt gibt den Takt dazu an. Lichtprojektionen und ein atonaler Klangteppich sorgen für futuristische Atmosphäre. theater am gleis Einmal hast du Flügel Von Charles Lewinsky theater Uraufführung. Zwei Brüder treffen sich an einem Ort, an dem sie in ihrer Kindheit Traumatisches erlebt haben. Nun versuchen sich die beiden alten Männer zu erinnern, was damals wirklich geschah. In der Regie von Albert Michel Bosshart spielen Heiner Hitz und Bruno Kaspar. Kellertheater Winterthur emilia galotti Staatstheater StuttgartRegie: Barbara-David Brüesch theater Lessings Drama der Bürgertochter, die einen Grafen heiraten soll, beim Prinzen landet und sich von ihrem Vater erdolchen lässt, ist nicht gerade der Stoff, mit dem sich unsere Welt beschäftigt. Regisseurin Brüesch schickt «Emilia» darum zur Entschlackung: Sie spart an Text und Personal, lässt die Politik draussen und konzentriert sich aufs Zwischenmenschliche; trotz weniger Längen und floskel-reicher Sprache ein fein verjüngter Klassiker. theater winterthur helfried «Die grosse Helfried-Gala» comedy In seinem Jubiläumsprogramm wird das Beste aus den bisherigen drei Helfried-Programmen gezeigt: vom legendären Rezeptvorschlag für Pudelfondue bis zum «Ave Maria» im Falsett. Nebst Helfried, dem schmächtigen Männchen im brauenen Langweileranzug, lässt Christian Höbling auch die bissige Tante Hedwig und den grotesken Entertainer Dr. Gerd Schuster lebendig werden. casinotheater winterthur ken bardowicks «Defekte Effekte» kabarett Der junge Mann sieht aus wie eine Mischung aus Ober-stufenschüler und Finanzbeamtem, dabei hat er es faustdick hinter den Ohren. Mit trockenem Humor, Zaubertricks und Grössenwahn schlüpft Bardowicks in die Rolle des Losers, um im nächsten Moment zur allseitigen Überraschung die vermeintlichen Missgeschicke auf seine eigene Art auszubügeln. casinotheater winterthur könig ödipus Nach Sophokles. Regie: Thomas S. Ott theater Zu Beginn des Stücks herrscht die Pest und die Welt der Thebaner ist aus den Fugen. König Ödipus verspricht, den Schuldigen zu finden. Thomas S. Ott stellt den verdichteten Text von Sophokles ins Zentrum seiner Inszenierung und verzichtet fast ganz auf äusserliche Mittel. theater am gleis space dream Von Harry Schärrer Musical Rachel wird von der Hüterin der Träume auf den Planeten Hexxor entführt. Dort rüsten sich die Cruhls und die Tetons für einen Kampf. Nur Roboto, der Navigator, träumt viel mehr von Liebe als von Siegen. city-halle winterthur baden bränte kabarett Charlotte Wittmers musikalisch-theatralische Geschichtencollage spinnt sich rund um Milch und Molkerei. Dabei werden aus der Bränte An- und Einsichten herausgelockt, von der die Milchkanne bis heute selber noch nichts wusste. theater im kornhaus gauthier Dance Tanz Mit seinen witzigen, tempo-reichen und quirligen Stücken, die sich musikalisch gewieft zwischen Beethoven und Björk bewegen, begeistern der erst 28-jährige Eric Gauthier und seine Tänzer das Publikum quer durch die Generationen. kurtheater Erfolg als chance kabarett Viktor Giacobbo, Mike Mu?ller und Patrick Frey sind zwar auf der Bühne, doch fehlt ihrem Stück noch der Inhalt. Und der Hang zur Kaffeepause besiegt immer o?fter den Willen zur Disziplin. Bald u?ber-lebt nur noch ein Thema: die Krise. kurtheater joachim Rittmeyer «Lockstoff» tryout Bevor Rittmeyer mit seinem neuen Programm in Zürich Premierefeiert, testet er es in Baden in einem Tryout am Vorpremierenpublikum.kurtheater blues max, casinotheater winterthur, mi/fr/sa Hat neue Geschichten auf der Zunge und frische Akkorde in der Gitarre: Blues Max. norma, Opernhaus, Sonntag Mythisch: Der amerikanische Theatervisionär Robert Wilson inszeniert «Norma». Verlosung Der Züritipp verlost 3 × 2 TICKETS F?R ?PER ?PIS vom Donnerstag, 24. 2., 20 Uhr im Schiffbau, Schiffbaustr. 4. Schicken Sie ein SMS mit dem Kennwort OEPIS, Name und Adresse bis Do 24.2., 14 Uhr, an die Nummer 4488 (1 Franken pro SMS). Gratis per Mobile: http://wapteilnahme-online.vpch.ch/ZUR72334 Bild: zvg Bild:Plakatmotiv Studio Geissbühler nach einem Foto von S.Schwiertz / zvg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch