Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Hasspropaganda aus SeebachZürcher Moschee vertreibt Buch mit Mordaufruf

Plötzlich ist es aus dem Shop verschwunden: Umstrittenes Buch «Ilmihal für Frauen».
Weiter nach der Werbung

Gegen Ungläubige und den Feminismus

Der Gebetsraum der albanischen Moschee von Seebach.

«Psychischer Druck auf die Frau»

Aufsicht will Strafanzeige einreichen

88 Kommentare
Sortieren nach:
    René Edward Knupfer

    Es ist höchste Zeit, dass die Finanzierung aller in unserem Land aktiven islamischen Organisationen genauestens unter die Lupe genommen wird. Moscheen und andere religiöse Institutionen, welche durch ausländische Geldgeber – namentlich durch das saudische Königshaus, durch das türkische Diyanet oder andere dem Islamismus verpflichteten Gruppierungen finanziert werden – sollten, ohne Ausnahme, unverzüglich geschlossen und den betreffenden, aus dem Ausland stammenden religiösen Funktionsträgern das Aufenthaltsrecht in unserem Land auf Dauer entzogen werden.