Zum Hauptinhalt springen

Podcast zum Schweizer Fussball«YB spielt eine andere Sportart als der Rest der Liga»

Noch mehr Fussball? Abonnieren Sie den Newsletter der «Dritten Halbzeit»

10 Kommentare
    Andreas Aerni

    Ein bisschen Regelkunde eines Schiedsrichters für die Journalisten:

    Ein Spieler (irgendeiner!) wird wegen Vereitelung einer offensichtlichen Torchance verwarnt (und nicht vom Platz gestellt), wenn:

    - sich das Vergehen im Strafraum ereignet.

    - das Vergehen im Versuch geschieht, den Ball zu spielen (also kein Halten, Stossen, Handspiel etc.)

    -> Dreifachvergehen und Torhüter haben also NICHTS miteinander zu tun. Wie Herr Schifferle bin ich aber auch der Meinung, dass bei der Szene bei Zürich-Luzern gelb ausgereicht hätte.