Zum Hauptinhalt springen

Der Schweizer in zentraler RolleXhaka gewinnt mit Arsenal den FA Cup

Trotz frühem Rückstand: Die Gunners besiegen Chelsea und schliessen eine enttäuschende Saison erfolgreich ab. Für Chelsea hingegen war nicht nur die Niederlage bitter.

Grosser Erfolg: Granit Xhaka (2. v.l.) gewinnt mit Arsenal den englischen Cup.
Grosser Erfolg: Granit Xhaka (2. v.l.) gewinnt mit Arsenal den englischen Cup.
Catherine Ivill/Pool via AP
Jubel des Matchwinners: Pierre-Emerick Aubameyang schiesst Arsenal mit zwei Toren zum TItel.
Jubel des Matchwinners: Pierre-Emerick Aubameyang schiesst Arsenal mit zwei Toren zum TItel.
Catherine Ivill/Pool via AP
Grosser Jubel bei den Arsenal-Fans: Sie feiern das 2:1 durch Aubameyang und den Cupsieg.
Grosser Jubel bei den Arsenal-Fans: Sie feiern das 2:1 durch Aubameyang und den Cupsieg.
Catherine Ivill/Pool via AP
1 / 7

Der FC Arsenal ist zum 14. Mal englischer Fussball-Cupsieger. Dank des Doppelpacks durch Pierre-Emerick Aubameyang setzten sich die Gunners im FA-Cupfinal am Samstag mit 2:1 (1:1) gegen den Lokalrivalen FC Chelsea durch und qualifizierten sich damit auch noch für die Europa League.

Zunächst traf Christian Pulisic (5. Minute) zur frühen Führung für die Blues. Dann drehte Aubameyang (28./67.) die Partie mit seinem Doppelpack. Bei seinem ersten Treffer verwandelte der Gabuner einen Penalty, nachdem er zuvor von César Azpilicueta gefoult worden war.

Besonders bitter für Chelsea: Mit César Azpilicueta, Torschütze Pulisic und dem eingewechselten Pedro müssen gleich drei Spieler verletzt ausgewechselt werden – die Chance, dass sie am Samstag im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Bayern München (Hinspiel 3:0 für die Bayern) wieder fit sind, ist verschwindend klein.

Arsenal gelang mit dem Cupsieg ein versöhnlicher Abschluss einer ansonsten enttäuschenden Saison. Als Achter der Premier League hatten die Londoner die Europa-League-Qualifikation über die Tabellenposition zuvor verpasst. Coach Mikel Arteta hatte den FA Cup bereits als Spieler zweimal mit Arsenal gewonnen.

Kurztelegramm:

Arsenal – Chelsea 2:1 (1:1). – Wembley. – Keine Zuschauer. – Tore: 5. Pulisic 0:1. 28. Aubameyang (Foulpenalty) 1:1. 67. Aubameyang 2:1. – Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka. 73. Gelb-Rote Karte gegen Kovacic (Chelsea/Foul).

fas/dpa

1 Kommentar
    Hampe Pauli

    Das ist Musik in den Ohren, wenigstens mein England-Klub, der ein Erfolgs-Erlebnis hat!