Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Geldblog: Anlagetipps für SeniorenWorauf bei einem kurzen Anlagehorizont zu achten ist

Bankaktien, Fonds oder Sparkonto: Senioren sollten ihre Anlagerisiken möglichst minimieren.
Weiter nach der Werbung

Generell würde ich mit dem geerbten Geld nicht zu hohe Risiken eingehen, da ihre Mutter im Alter sicher nicht noch schlaflose Nächte will.

18 Kommentare
Sortieren nach:
    Reinhard Zweifel

    Auch die 84jährige Frau wird in einem Umfeld in dem sie Geld ausgeben kann nur noch etwa 10 Jahre dazu Gelegenheit haben. Die 550'000 reichen als Zustupf zur Rente um auf die 26'000 zu kommen, lockere 21 Jahre.

    Leider ist nicht beschrieben wie das Thema "Erben" angegangen werden soll. Es scheint aber so als ob das kein Thema ist und der Sohn seine Brötchen selbst verdienen kann. Ich hätte der Dame geraten dass sie jährlich 60'000 raushauen soll. Das Geld liegt bei einem Anlagehorizont von Nahe null trotz Negativzinsen am besten auf zwei bis drei Bankkonten.

    Rendite: dank Teuerung und Kontoführungsgebühren leicht negativ

    Verlustrisiko: nahe Null Prozent

    Immer gut schlafen können: unbezahlbar.