Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Kultur-Quiz, das DritteWoher stammt das erste Schweizer Läckerli-Rezept?

Sie bergen Rätsel: Das Kunstmuseum, der Film «Dallas Buyers Club» (2013) und kreative Musikfans.
Weiter nach der Werbung

a) Der Weltrekord für die längste Polonaise-Tanz-Schlange wurde 1988 in Miami aufgestellt. Wie viele Menschen bildeten die Schlange?

b) Eine schottische Studie ergab, dass die Fans zweier Musikrichtungen sehr ähnliche Charaktereigenschaften aufweisen: Sie sind kreativ, introvertiert und mit sich im Reinen. Welche zwei Musikrichtungen sind gemeint?

c) Titus Müllers Roman «Die Todgeweihte» handelt vom mittelalterlichen Basel des 14. Jahrhunderts. Worum geht es genau?

d) Wenn die Begriffe «dorisch», «ionisch» und «korinthisch» fallen, ist von Folgendem die Rede:

e) Der Film «Dallas Buyers Club» (2013) basiert auf dem wahren Leben von Ron Woodroof, einem HIV- und Aids-Patienten. Welcher Fakt über den Film stimmt?

f) Woher stammt das älteste erhaltene Schweizer Läckerli-Rezept?

g) Welches berühmte Albumcover ist hier zu sehen?

h) Eines der prominentesten Gemälde des Basler Kunstmuseums ist Hans Holbeins «Der Leichnam Christi im Grabe». Welche Ungereimtheit entlarvte eine Röntgenaufnahmen des Gemäldes?

i) Wie endet die Ballade «Erlkönig» von Johann Wolfgang von Goethe, die so beginnt:

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?Es ist der Vater mit seinem Kind;Er hat den Knaben wohl in dem Arm,Er fasst ihn sicher, er hält ihn warm.

j) Wie viele Museen gibt es im Kanton Basel-Stadt auf einer Fläche von 37 Quadratkilometern?