Zum Hauptinhalt springen

Flucht vor CoronaWo die Schweiz ein Wunderland ist

Sieben Vorschläge für Ausflüge der etwas anderen Art: Pyramiden, Kraftorte und Wasserfälle zwischen Wallis und Appenzellerland.

Manche der spektakulären Erdpyramiden in Euseigne im Unterwallis tragen  Felsbrocken auf der Spitze: Waren da Riesen am Werk?
Manche der spektakulären Erdpyramiden in Euseigne im Unterwallis tragen Felsbrocken auf der Spitze: Waren da Riesen am Werk?
Foto: LMD

Wir befinden uns in diesen Wochen in einer eigenartigen touristischen Zwischensaison: Ferienreisen ins Ausland sind noch nicht erlaubt, im eigenen Land verkehren weder Bergbahnen noch Schiffe, die Infrastruktur an den klassischen Ausflugszielen wird erst langsam hochgefahren. Und doch zieht es die Menschen mit Macht ins Freie. Das ist die perfekte Zeit, um unbekanntere Schönheiten, landschaftliche Attraktionen oder natürliche Skurrilitäten der Schweiz kennen zu lernen –Ziele, die man garantiert nicht mit Menschenmassen teilen muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.