Zum Hauptinhalt springen

Einkehren in der SissacherfluhWo die Jungfrau lockt

Von der Sissacher Fluh aus lässt sich das Baselbiet gen Süden weiträumig überblicken – und im Bergrestaurant kann man sich nach dem langen Aufstieg kulinarisch verwöhnen lassen.

Sie führen das Bergrestaurant Sissacherfluh seit vier Jahren: Wirtepaar Alexandra und Alain Goepfert. Neu mit im Team ist Golden-Retriever-Welpe Bailey.
Sie führen das Bergrestaurant Sissacherfluh seit vier Jahren: Wirtepaar Alexandra und Alain Goepfert. Neu mit im Team ist Golden-Retriever-Welpe Bailey.
Foto: Kostas Maros

Ist das Wetter klar und schön, gewährt einem die Aussichtsplattform auf der Sissacher Fluh einen herrlichen Blick auf die Alpenkette mit unter anderem Eiger, Mönch und Jungfrau. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher nahe am Geländer rätseln über die Namen der einzelnen Gipfel. Als Orientierungshilfe dient die Panoramatafel, auf der alle Gipfel akribisch genau beschrieben sind. «Ich geniesse die Aussicht immer wieder aufs Neue», schwärmt Alain Goepfert (35), der zusammen mit seiner Ehefrau Alexandra (41) und 15 Mitarbeitenden seit rund vier Jahren die Bergwirtschaft Sissacherfluh führt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.