Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Plädoyer für eine verbale AbrüstungWo der Nazivergleich zur Normalität wird, ist kein Dialog mehr möglich

Maximale Empörung, egal, wie sehr der Vergleich hinkt: Eine Demonstrantin in Bern hält das Impfzertifikat für einen «Nazipass».
Weiter nach der Werbung

Da schreibt jemand allen Ernstes «Impfen macht frei»

Der Nazivergleich verunmöglicht einen konstruktiven Dialog

Wer überzeugen möchte, muss verbal abrüsten

334 Kommentare
Sortieren nach:
    RIN

    Nein, mit dem Nazi-Regime darf man die heutige Politik in der Schweiz keinesfalls vergleichen, das wäre dann absolut daneben. Ich denke, es sind eher Parallelen zum SED-Regime nach dem 2. Weltkrieg in Ostdeutschland zu finden. Das habe ich seinerzeit noch persönlich erlebt.