Zum Hauptinhalt springen

Indian Summer in der SchweizWo der Herbst besonders schön ist

Für die Farbenpracht des Indian Summer braucht man nicht weit zu verreisen. Das herbstliche Spektakel lässt sich genauso in der Schweiz geniessen – auch ausserhalb der Wälder, denn nicht nur Bäume vollziehen den Farbwandel.

Sils Maria GR: Tiefblau trifft auch magisches Gelb

Weiss verzuckerte Bergspitzen, tiefblaues Wasser und gelbe Lärchen: Herbstlandschaft am Silsersee.
Weiss verzuckerte Bergspitzen, tiefblaues Wasser und gelbe Lärchen: Herbstlandschaft am Silsersee.
Foto: Getty

Den goldenen Herbst kann man im Engadin eigentlich überall erleben – von Martina bis Maloja. Besonders eindrücklich aber ist er am Silsersee. Und geradezu magisch ist er auf der bewaldeten Halbinsel Chastè, die wie ein Finger ins Blau des Silsersees hinausragt. Kein Wunder, hat dieser Ort Dichter und Philosophen gleichermassen angezogen. Ein wunderbares Bild: die weiss verzuckerten Bergspitzen, das tiefblaue Wasser des Sees und die gelben Lärchen. Wenn diese dann ihre Nadeln abgeworfen haben, findet man mit etwas Glück die runden, haarigen Silser Kugeln, die durch die Wellenbewegungen am Ufer geformt wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.